Alle Kategorien
Suche

Stellenbeschreibung Gärtner – Wissenswertes zu dem Beruf

Wer den Beruf des Gärtners ergreifen will, ist gut beraten, sich zuvor mit der Stellenbeschreibung zu beschäftigen, um Einzelheiten über Eignung und Tätigkeiten zu erfahren.

Garten- und Landschaftsbau ist eine Fachrichtung des Gärtnerberufs.
Garten- und Landschaftsbau ist eine Fachrichtung des Gärtnerberufs.

Voraussetzungen für den Beruf des Gärtners

Aus einer Stellenbeschreibung für den Gärtnerberuf ergeben sich einige Eignungen, die ein Bewerber mitbringen sollte.

  • Der Beruf des Gärtners gliedert sich in unterschiedliche Fachrichtungen. Diese sind u.a. Garten- und Landschaftsbau, Friedhofsgärtnerei, Baumschule, Obstbau und Gemüsebau. Die Ausbildung währt jeweils drei Jahre.
  • Bewerber, die sich um eine Ausbildungsstelle bemühen möchten, sollten möglichst Begabung, Interesse und Bereitschaft für folgende Tätigkeiten mitbringen: Anpflanzung und Pflege von Bäumen, Rasen, Blumen und Büschen, Fassaden- und Dachbegrünung, Entwurf und kreative Planung von Anlagen und Gärten.
  • Wichtige Fähigkeiten, über die ein Gärtner u.a. verfügen muss, sind ein gutes räumliches Vorstellungs- und Orientierungsvermögen, ein scharfes Auge für Details und Gefühl für Ästhetik, handwerkliche Begabung, technisches Geschick und zudem gute körperliche Gesundheit.
  • Da ein Gärtner im Kontakt mit Kunden steht und seine Dienstleistung berechnen und verkaufen muss, sind darüber hinaus mathematische und kommunikative Fähigkeiten erforderlich.
  • Für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sollte der Interessent einen Hauptschulabschluss vorweisen können.

Kompetenzen, die in Stellenbeschreibungen genannt werden

Ein Auszubildender erwirbt während seiner Lehrzeit verschiedene fachbezogene Kenntnisse, sich in einer entsprechenden Stellenbeschreibung gefordert werden können. Je nach Fachrichtung können diese noch um weitere spezielle Kompetenzen ergänzt werden.

  • Fachübergreifende Fertigkeiten betreffen die Gebiete Anpflanzen und Anbauen unterschiedlicher Wuchsformen, Erdbewegung und Anlage von Terrassen und Wegen.
  • Zusätzliche spezielle Fähigkeiten sind beispielsweise Bewässerungstechniken, die Anlage und Pflege von Landschaften nach Vorgabe und eigenen Ideen, das Beschneiden von Sträuchern und Hecken sowie Boden- und Kulturarbeiten.
Teilen: