Alle Kategorien
Suche

Steine bohren - so klappt's

Um Steine durchbohren zu können, benötigen Sie eine Schlagbohrmaschine und einen hochwertigen Steinbohrer, der grundsätzlich mit einer eingelöteten Hartmetallplatte ausgestattet ist.

Verwenden Sie den richtigen Bohrer.
Verwenden Sie den richtigen Bohrer.

Was Sie benötigen:

  • Schlagbohrmaschine
  • Steinbohrer

Steine mit Löchern versehen

Schlagbohrmaschinen und Steinbohrer eignen sich besonders für Bohrungen an sehr festen und massiven Materialien.

  1. Sorgen Sie für einen sicheren Stand, wenn Sie Steine bohren. Verwenden Sie dafür eine Schlagbohrmaschine und einen Steinbohrer. Die in den Steinbohrer eingelötete Hartmetallplatte sorgt dafür, dass Sie den Stein durchbohren können.
  2. Führen Sie die Bohrmaschine möglichst gerade in den Stein.
  3. Bohren Sie den Stein zunächst kurz an und fahren Sie dann gleichmäßig druckausübend bis zur gewünschten Bohrtiefe fort. Mithilfe des Bohrtiefenbegrenzers können Sie auch eine bestimmte Bohrtiefe einstellen.

Feste Materialien bohren

Mit einer Schlagbohrmaschine können Sie äußerst feste Materialien wie Beton- und Natursteinwerke durchbohren.

  • Wenn Sie Löcher in Steinwände bohren, kann es vorkommen, dass sich die Bohrmaschine verhakt und dadurch blockiert. Am besten entscheiden Sie sich für eine Maschine mit Rutschkupplung, da diese im entscheidenden Moment die Verbindung zwischen Getriebe und Bohrwelle trennt.
  • Üben Sie nicht zu viel Druck aus, wenn Sie Steine bohren, denn das kann zu einer Überlastung des Motors führen.
  • Wollen Sie ein großes Loch in einen Stein bohren, empfiehlt es sich, zunächst mit einem kleinen Bohrer zu beginnen.
  • Im Anschluss verwenden Sie dann einen passenden Bohrer, um die gewünschte Größe zu erhalten.

Sie benötigen einen hochwertigen Steinbohrer sowie eine Schlagbohrmaschine mit ausreichender Motorleistung, der notwendigen Drehzahl und dem richtigen Drehmoment, um Natursteinwerke bohren zu können. Moderne Schlagbohrmaschinen verfügen über eine stufenlose Drehzahlregelung, einen Links- und Rechtslauf.

Teilen: