Alle Kategorien
Suche

Steiff-Teddy - Wert bestimmen

Wer seinen Dachboden entrümpelt oder alte Truhen durchsucht und dabei einen Steiff-Teddy findet, hat einen wahren Goldfund gemacht. Die berühmten Teddybären sind ein beliebtes Sammlerstück, deren Wert sich dank ihrer charakteristischen Markenzeichen von Experten gut ermitteln lässt.

Jeder Teddy hat einen unschätzbaren Wert für jemanden.
Jeder Teddy hat einen unschätzbaren Wert für jemanden.

Das Markenzeichen des Steiff-Teddys ist der Knopf im Ohr, an dem auch die Fahne befestigt ist. Ein weiteres Merkmal ist das Brustschild (Halsmarke). Anhand dieser drei Kennzeichen können Sie Ihren Steiff-Teddy datieren, wodurch sein Wert bestimmbar wird.

Steiff-Teddy anhand spezifischer Merkmale datieren

  • Schauen Sie sich zunächst den Knopf im Ohr an. Dieser sah nicht immer gleich aus.
  • Bis 1952 gab es Knöpfe mit der Aufschrift „STEIFF“ in Druckbuchstaben. Danach wurde der Nickelknopf eingeführt mit der Aufschrift „Steiff“ in Schreibbuchstaben. Ab 1969 folgte der Linsenknopf mit Schreibbuchstaben und ab 1978 ein zweiteiliger Messingknopf.
  • Als nächstes betrachten Sie die Fahne, die weitere Aufschlüsse über Ihren Steiff-Teddy gibt.
  • Ist die Fahne aus Papier, wurde Ihr Teddy vermutlich zwischen 1948 und 1950 hergestellt. Eine zweite weiße Fahne mit der Aufschrift „Made in US-Zone Germany“ erhielten die Steiff-Teddys zwischen 1947 und 1953. Danach wurden gelbe Leinenfahnen verwendet, ab 1980 sowohl gelbe als auch weiße Fahnen aus Stoff und ab 1986 weiße beziehungsweise gelbe Printbänder.
  • Das Brustschild präzisiert die Erkenntnisse, die Sie aus Knopf und Fahne ziehen. Typisch ist der Bärenkopf im unteren Bereich. Bis 1972 ist das runde Brustschild innen gelb und hat einen roten Rand, wobei der Bärenkopf im Aussehen variiert. Ab 1972 teilt sich das Brustschild in eine obere gelbe und eine untere rote Hälfte. 

Wert vom Experten bestimmen lassen

  • Zwar geben Knopf, Fahne und Brustschild viele Auskünfte über das Alter eines Steiff-Teddys. Dennoch ist es für Laien mitunter schwer, den Wert des Kuscheltiers zu ermitteln, zumal es auch viele Repliken gibt.
  • Und nicht immer sind die drei Hauptmerkmale erhalten geblieben. Kenner können dann jedoch anhand der Nähte, der Art der Krallen, der Augen oder der verwendeten Materialien auf das Alter und den Wert des Steiff-Teddys schließen.
  • In schwierigen Fällen ist es deshalb empfehlenswert sich an einen Experten zu wenden, zum Beispiel an ein Museum, wie das Steiff-Museum in Giengen.  
  • Weitere Informationen, Ansprechpartner sowie Bilder der Knöpfe, Fahnen und Brustschilder aus verschiedenen Jahren finden Sie hier.
Teilen: