Alle Kategorien
Suche

Steiff-Katze - so erkennen Sie ­Raritäten

Wer kennt sie nicht, die liebevoll hergestellten Teddys, Elefanten und Katzen aus dem Hause Steiff? Nach wie vor ist vor allem das Motiv "Katze" neben dem "guten, alten" Teddybär - übrigens dem ersten Produkt des renommierten Unternehmens überhaupt - ein echter Kassenschlager. Insbesondere Sammler interessieren sich seit Jahren für die wundervollen "Samtpfötchen". Das sollten Sie über die typischen Merkmale echter Raritäten wissen:

Eine Katze aus dem Hause Steiff ist nach wie vor ein Highlight.
Eine Katze aus dem Hause Steiff ist nach wie vor ein Highlight. © Radka_Schöne / Pixelio

Eine Steiff-Katze als Rarität erkennen - so geht's

  • Wenn Sie im Besitz einer echten Steiff-Katze sind, dürfen Sie sich durchaus glücklich schätzen. Denn die hochwertig gestalteten Plüschtiere aus dem Hause Steiff sind heute eine begehrte Rarität.
  • Das Problem: Natürlich bringen Raritäten in der Regel bares Geld. Grund genug für so manches "schwarze Schaf", originalgetreue Nachahmungen zu produzieren und diese dann teuer zu verkaufen. Selbst für erfahrene Steiff-Fans ist dabei nicht (immer) erkennbar, dass das Produkt lediglich eine billige Kopie ist. 

Genau hinschauen und kritisch sein

  • Achten Sie bei der Steiff-Katze in jedem Fall auf das Produktionsdatum. Denn gerade diese Datierung ist ein sehr entscheidendes Merkmal für Sammler. Schließlich wird daran häufig der Wert des Sammlerstücks festgemacht.
  • Ein untrügliches Kennzeichen der Plüschtiere aus dem Hause Steiff ist bekanntlich der berühmte Knopf im Ohr. Hierbei gibt es in Anlehnung an wechselnde Produktionsgegebenheiten im Hause Steiff zahlreiche chronologische Unterschiede.
  • Besagter Knopf im Ohr (oder an der linken Körperseite, zum Beispiel bei "ohrlosen" Plüschtieren) mag in diesem Zusammenhang zwar ein relevantes Indiz sein, um die Echtheit bzw. das Alter einer Steiff-Katze zu ermitteln. Allerdings gibt es auch Produkte, die so alt sind, dass sie noch nicht einmal mit einem solchen Knopf bestückt wurden. Zum Beispiel bei Stofftieren aus dem Jahre 1905 oder früher.
  • In der Zeit von 1945 bis 1995 wurde die Steiff-Katze in mehr als 120 unterschiedlichen Ausführungen, Farben und Größen hergestellt.
  • Drei Versionen davon wurden mit einem Melodie-Inlay ausgestattet: Leidenschaftlichen Sammlern zufolge sind diese (je nach Alter) mehrere tausend Euro wert.
  • Auch wurden Stofftiere mit Fähnchen hergestellt. Im Laufe der Jahre wurden dabei mal gelbe Papierchen verwendet, mal weiße Bändchen mit roten bzw. schwarzen Lettern.

Im Laufe der Jahre kommt es freilich vor, dass eine Steiff-Katze ihren Knopf bzw. das Fähnchen verliert, sodass es sich noch schwieriger gestaltet, ihren ungefähren Wert zu ermitteln. Wie gut, dass es renommierte Fachleute gibt, die gerne bereit sind, ihr Wissen preiszugeben und den Wert Ihrer Steiff-Katze zu schätzen.

Teilen: