Alle Kategorien
Suche

Steckerlbrot - ein Rezept

Steckerlbrot - ein Rezept3:43
Video von Dennis Ziesecke3:43

Ein Steckerlbrot-Rezept muss vor allem drei Kriterien erfüllen: Es muss einfach sein, schnell backen und lecker schmecken. Ein guter Hefeteig erfüllt alle Voraussetzungen, einem Camping- oder Grillevent mit gutem Steckerlbrot den letzten Schliff zu verleihen. Der Teig wird hierfür zu einer Wurst gerollt, um einen dünnen Stock gewickelt und am Feuer gegart.

Zutaten:

  • 500 g Mehl (alternativ zur Hälfte Vollkornmehl)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 EL Zucker
  • 250 ml Milch oder Buttermilch
  • 75 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei; für Variationen: geröstete Zwiebeln
  • geriebener Käse
  • Kräuter oder Gewürze; für Erwachsene: statt Buttermilch Bier beifügen

Ein gutes Steckerlbrot-Rezept für alle

  1. Die Zutaten für ein leckeres Steckerlbrot-Rezept ähneln denen eines Pizzateiges: Geben Sie 500 g Mehl in eine große Schüssel, in welcher Sie mittig eine Mulde formen. In die Mulde geben Sie einen halben, zerbröselten Hefewürfel, einen Esslöffel Zucker sowie 100 ml Milch oder Buttermilch. Mischen Sie alle Zutaten zu einem Teig. Nachfolgend muss der so erstellte Vorteig für ca. eine halbe Stunde gehen, wobei er an einem warmen Ort mit einem Geschirrtuch abgedeckt stehen sollte.
  2. Nach der halben Stunde mischen Sie den Vorteig mit ca. 75 g weicher Butter, einem Ei sowie einem weiteren Esslöffel Zucker. Ein Teelöffel Salz sowie weitere 150 ml Milch bzw. Buttermilch sollten hiernach beigegeben werden. Nun kneten Sie den Teig gut durch und lassen ihn erneut, diesmal für ca. 1 Stunde, gehen.

Steckerlbrot für unterwegs

  1. Der fertige Teig muss nach der zweiten Gehzeit noch einmal durchgeknetet werden. Dann kann er in kleinere Portionen geteilt und gebacken werden. Nehmen Sie für das Ausbacken einen dünnen Stock (ein Steckerl), an dessen vorderem Ende Sie eine Teigportion befestigen.
  2. Besonders gut klappt dies, wenn Sie eine kleine "Wurst" aus dem Teig formen und diese spiralförmig um das Steckerl wickeln (gut festdrücken). Damit vermeiden Sie kleinere Unfälle wie ein ins Feuer gefallenes Brot, die besonders bei kleinen Steckerlbrotgenießern Frust auslösen.
  3. Für den Transport zum Grill- oder Campingplatz sollten Sie ein ausreichend großes Gefäß nutzen, da sich das Volumen des Teigs während des Transports unter Umständen noch ein wenig vergrößert.
  4. Transportieren Sie das Gefäß aufrecht stehend und in einer großen, sauberen Tüte. Diese kann Verschmutzungen durch ein Überlaufen des Teiges verhindern, Ihnen dabei jedoch auch als Unterlage dienen, wenn Sie den Teig vor Ort noch einmal durchkneten.
  5. Als Variationen können Sie dem Teig auch unterschiedliche Zutaten beigeben: geröstete Zwiebeln, geriebener Käse und verschiedene Gewürze sorgen für Abwechslung in Ihrem Steckerlbrot-Rezept.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos