Alle Kategorien
Suche

Stechmücken vertreiben - mit diesen Hausmitteln bleibt Ihre Haut verschont

Es gibt so viele natürliche Hausmittel gegen Stechmücken, da kann man auf die Chemie weitgehends verzichten. Sie sind gesünder und viel preiswerter.

Stechmücken mit sanften Mitteln vertreiben.
Stechmücken mit sanften Mitteln vertreiben.

Stechmücken wird man auch ohne Chemiekeule los

  • Falls Sie Stechmücken in der Wohnung haben, müssen Sie nicht gleich in Panik geraten. Es könnte ja auch das Männchen sein und die sind harmlos. Man erkennt sie an den großen Fühlern. Wenn es ein Weibchen ist, hat sie ganz kleine Fühler und ein großes Saugorgan. Also, nicht sofort mit dem Knüppel draufhauen, die Männer haben es schon schwer genug.
  • Für außerhalb können Sie sich mit ätherischen Ölen wie Bergamotte, Eukalyptus oder Zitrone einreiben. Sie sollten diese Öle aber in Cremes, Lotionen usw. 1 zu 4 mischen, da sie ansonsten die Haut reizen könnten.
  • Sie können aber auch, falls Sie keine ätherischen Öle im Hause haben, frische Zitrone mit Öl mischen. Dazu schneiden sie eine Zitrone in der Mitte durch, pressen den Saft aus und mischen ihn zu gleichen Teilen mit Öl. Nun füllen Sie das Zitronenöl in kleine Fläschchen und stellen es in den Kühlschrank (2 - 3 Wochen haltbar).
  • In der Wohnung helfen ihnen Tomatenpflanzen, Lavendel und Katzenminze (im Gartencenter erhältlich). Stellen Sie sie einfach ans Fenster oder an die Balkontür. Falls Sie Parterre wohnen, sollten und keine Katzen mögen, verzichten Sie lieber auf Katzenminze, denn diese Pflanze verströmt einen anziehenden Geruch auf die süßen Schmusetierchen.
  • Damit Stechmücken erst gar nicht in Ihre Wohnung fliegen, stellen Sie in jedem Zimmer ein Schüsselchen mit Zitronensaft oder Essenz auf. Zünden Sie Duftkerzen gegen Mücken an, den Geruch mögen diese Plagegeister gar nicht (Kerzen nie unbeausichtigt lassen).
  • Das beste Mittel, um zu verhindern, dass Stechmücken in die Wohnung kommen, sind aber Fliegengitter vor den Fenstern und Balkontüren. Man kann im Sommer die Fenster weit geöffnet lassen, ohne Angst zu haben gestochen zu werden. Die Fliegengitter müssen an den Klettbändern auch wirklich dicht sein.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.