Alle Kategorien
Suche

Staudensellerie einfrieren - darauf sollten Sie achten

Staudensellerie einfrieren - darauf sollten Sie achten1:57
Video von Lars Schmidt1:57

Wenn gekaufter oder im Garten geernteter Staudensellerie für eine Mahlzeit zu groß ist, kann man ihn problemlos einfrieren und bei Bedarf die gewünschte Menge aus dem Gefrierschrank entnehmen.

Was Sie benötigen:

  • Gefriertüten
  • Plastikbehälter

Staudensellerie sauber waschen, schneiden und verpacken

  1. Waschen Sie vom gekauften oder geernteten Staudensellerie  die einzelnen Stängel unter fließendem Wasser sauber ab. Wenn am unteren weißen Teil des Gemüses noch Reste der Wurzeln zu sehen sind, sollten Sie diese wegschneiden. Auch die Blätter sollten abgeschnitten werden.
  2. Schneiden Sie den Staudensellerie vor dem Einfrieren in mundgerechte Stücke. Vor dem Verpacken in saubere Gefriertüten oder Plastikbehältnisse sollten die Selleriestücke etwas abgetrocknet sein. Auf der Verpackung sollte das Einfrierdatum vermerkt werden.
  3. Geeignet für länger haltbares Gefriergut ist eine Temperatur von - 18°C. Bitte achten Sie darauf, dass der Gefrierschrank nach dem Öffnen und Entnehmen von Nahrungsmitteln immer so schnell wie möglich wieder geschlossen wird. 
  4. Bei Bedarf können Sie den Sellerie entnehmen und in gefrorenem Zustand weiterverarbeiten, ohne ihn vorher aufzutauen.

Das Gemüse für schnelle Suppen portionsweise einfrieren

  • Wenn Sie mehrere Gemüsesorten zur Verfügung haben, können Sie neben dem Staudensellerie auch Karotten, Kohlrabi, Lauch und ev. Blumenkohl zusammen einfrieren. Schätzen Sie die Menge ab, die Sie für eine Suppe für Ihre Familie benötigen und verpacken Sie auch hier das sauber gewaschene Gemüse in geeignete und beschriftete Gefrierbehälter oder Tüten.
  • Bei Bedarf können Sie das gefrorene Gemüse in kochendes Wasser legen und weich kochen. Nach dem Würzen mit Salz, Pfeffer und ev. Curry und der Zugabe von Würstchen oder zuvor gekochtem Rindfleisch haben Sie eine schnelle und vor allem kostengünstige und gesunde Mahlzeit zubereitet.

Vereiste Gefrierschränke verbrauchen unnötig viel Energie. Wenn Sie die Türen immer nur so kurz wie möglich öffnen, beugen Sie der schnellen Vereisung etwas vor. Wenn das Abtauen auf diese Art nur einmal im Jahr nötig ist, sollten Sie dies im Winter vornehmen, wenn Sie Ihr Gefriergut für die Zeit des Abtauens bei Minustemperaturen im Freien aufbewahren können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos