Alle Kategorien
Suche

Statische Aufladung vermeiden - so klappt's bei Haaren

Wer will schon zu Berge stehendes Haar? Doch Sie können statische Aufladung der Haare vermeiden. So klappt es auch bei Ihren Haaren.

Pflegen Sie Ihre Haare.
Pflegen Sie Ihre Haare.

Statische Aufladung der Haare

  • Vor allem feines Haar ist anfällig für statische Aufladung. Die Haare knistern dann und sehen wirr aus. Daher sollten Sie statische Aufladung vermeiden.
  • Bei statischer Aufladung der Haare fliegen die einzelnen Haare wild herum oder stehen buchstäblich "zu Berge". Gerade lange Haare leiden oft unter statischer Aufladung und zerstören so jede Frisur.

So können Sie fliegende Haare vermeiden

  • Feine, fliegendeHaare müssen eine extra Portion Pflege bekommen. Daher sollten Sie nach dem Haarewaschen einen reichhaltigen Conditioner verwenden. Hilfreich sind Shampoos und Pflegeprodukte für kaputtes, feines oder krauses Haar.
  • Oft werden diese Pflegeprodukte "antifrizz", also gegen krauses Haar, genannt. Diese helfen auch gegen aufgeladene Haare. Wenden Sie entsprechende Produkte nach jedem Haarewaschen an. 
  • Seien Sie jedoch zurückhaltend mit Stylingprodukten wie Haarspray etc. Diese schaden dem Haar und trocknen es aus. Dies wiederum führt auch zu statisch aufgeladenen Haaren.
  • Heißes Föhnen und wildes Bürsten sind Gift für die Haare. Halten sie sich also zurück und versuchen Sie, das Föhnen zu vermeiden. Soweit möglich sollten Sie auch das Föhnen der Haare vermeiden und die Haare bei schönem Wetter einfach an der Luft trocknen lassen.
  • Auch Haare glätten mit dem Glätteeisen ist tabu, wenn Sie schöne und gepflegte Haare möchten. Alternativ sollten Sie besser extragroße Lockenwickler verwenden. Mit diesen können Sie die Haare ebenfalls glätten.
  • Außerdem sollten Sie gegen statische Aufladung die Haare nur mit grobzinkigen Kämmen aus Horn oder mit Haarbürsten mit Naturborsten, zum Beispiel aus Wildschweinborsten, kämmen bzw. bürsten, denn billige Bürsten laden die Haare zusätzlich auf.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.