Alle Kategorien
Suche

Statik beim Carport - das sollten Sie beim Selbstbau beachten

Entscheidend für eine stabile Carportkonstruktion ist die Statik. Achten Sie insbesondere bei Carportbausätzen darauf, dass Sie die Statik nicht verändern, da dies zu einer Instabilität führen kann.

Lassen Sie die Carportstatik fachmännisch berechnen.
Lassen Sie die Carportstatik fachmännisch berechnen.

Was Sie benötigen:

  • Wasserwaage
  • Holzpfosten
  • Balken
  • Wellplatten
  • Schrauben
  • Dübel
  • Akkuschrauber
  • Beton
  • Bodenhülsen
  • Spaten
  • Wasser

Statik richtig berechnen

Sie können ein Carport als fertigen Bausatz erweben oder komplett selber bauen. Beim Eigenbau müssen Sie allerdings vorab die Statik berechnen. Dafür sollten Sie als Erstes eine Bauzeichnung anfertigen, die sämtliche Bauteile und deren Maße beinhaltet. Durch die fachgerechte Statikberechnung wird eine sichere Konstruktion gewährleistet.

  • Bei der Statikberechnung müssen Sie, neben dem Eigengewicht, alle Kräfte, die auf die Carport-Konstruktion einwirken können, berücksichtigen. Dazu gehören die Wind- und Schneelast sowie andere Witterungseinflüsse. Diese müssen entsprechend analysiert, geprüft und beurteilt werden.
  • Verwenden Sie beim Carportbau tragende Holzpfosten und Balken für die Dachkonstruktion. Achten Sie darauf, dass die Konstruktion mindestens 75 kg Schneelast pro Quadratmeter tragen kann.
  • Nach abgeschlossener Bauplanung setzen Sie als Erstes die Pfostenträger ein. Betonieren Sie dazu verzinkte Bodenverankerungen ein, da diese das Holz vor Bodennässe schützen und zudem die Statik optimieren.

Carport fachgerecht konstruieren

  1. Nachdem das Betonbett ausgehärtet ist, setzen Sie die Holzpfosten in die Bodenverankerungen ein und richten Sie exakt aus, bevor Sie sie fest verschrauben.
  2. Danach legen Sie die Sattelbalken, entsprechend Ihrer individuellen Statikberechnung, längs auf die Holzpfosten. Sichern Sie die Balken mit Schraubzwingen, um Sie ausrichten und anschließend, mithilfe von Winkeleisen und Schrauben, fixieren zu können.
  3. Wenn Sie alle Sattel- und Querbalken für die Dachkonstruktion montiert haben, können Sie darauf Wellplatten aus Kunststoff oder dünnem Blech befestigen. Beachten Sie bei der Konstruktion auch das Gefälle, damit das Wasser gut ablaufen kann.

Für Laien ist die Berechnung der Carport-Statik nicht ganz einfach und sollte daher von einem Fachmann vorgenommen werden, damit die Konstruktion auch dauerhaft stabil ist.

Teilen: