Alle Kategorien
Suche

Stanton ST-150 - so stellen Sie den Turntable auf

Der Turntable ST-150 von Stanton besticht nicht nur durch sein schlichtes Design und die hochwertigen Features, sondern auch durch seine robuste Bauweise. Dennoch ist es beim Aufstellen des Plattenspielers wichtig, auf einige Dinge zu achten, um für eine optimale Wiedergabe zu sorgen.

Auf eine korrekte Positionierung des Tonabnehmers ist zu achten.
Auf eine korrekte Positionierung des Tonabnehmers ist zu achten.

Was Sie benötigen:

  • Wasserwaage

So justieren Sie den Tonabnehmer beim ST-150

Der Stanton ST-150 ist an sich ein äußerst stabiler und robuster Turntable, weshalb er für DJ-Zwecke hervorragend geeignet ist. Dennoch sollten Sie ein paar Dinge beim Aufstellen des Geräts beachten.

  • Beim Justieren des Tonabnehmers müssen Sie zunächst das Gegengewicht anbringen und den Tonarm anschließend genau waagerecht ausrichten.
  • Stellen Sie dann mit dem kleinen Rädchen das Gegengewicht entsprechend des vorgeschriebenen Auflagedrucks der von Ihnen verwendeten Nadel ein.
  • Beachten Sie außerdem, dass der Nadelüberhang beim ST-150 nicht 50, sondern 52 Millimeter betragen sollte, da das Modell mit einem s-förmigen Tonabnehmer ausgestattet ist.

Auch ein Stanton-Turntable braucht eine stabile Unterlage

  • Neben der genauen Ausrichtung des Tonabnehmers sollten Sie beim Aufstellen des Stanton ST-150 vor allem auf eine angemessene Unterlage achten. Diese sollte möglichst stabil sein, um störende Vibrationen zu vermeiden.
  • Das bedeutet, dass der hochwertige Turntable weder ins Regal gehört noch oben auf Ihrer Hi-Fi-Anlage positioniert werden sollte, wo auch magnetische Beeinflussungen für Störungen sorgen können.
  • Die ideale Lösung ist daher meist eine spezielle Wandhalterung, wo sich die Qualität des Geräts ungestört entfalten kann.

Achten Sie beim Anbringen einer Wandhalterung unbedingt darauf, diese mithilfe einer Wasserwaage genau waagerecht auszurichten. Kleinere Ungleichheiten können Sie anschließend mithilfe der höhenverstellbaren Füße korrigieren. Nur so kann der stabile Tonarm des Stanton die Rillen der Schallplatten wirklich gleichmäßig abtasten.

Teilen: