Alle Kategorien
Suche

Stammtischtouren - so planen Sie einen Wochenendtrip

Sie sind Mitglied in einem Stammtisch und entrichten dort monatlich oder auch bei jedem Treffen einen kleinen Obulus in die Gemeinschaftskasse. So wird sich irgendwann die Frage stellen, was mit diesem Geld unternommen werden soll. Stammtischtouren sind da eine beliebte Möglichkeit, um das zusammengesparte Geld mit den Mitgliedern auf den Kopf zu hauen. Doch wie plant man so eine Tour und was ist dabei zu beachten? Einige Tipps für die Organisation von Stammtischtouren finden Sie im folgenden Artikel.

Mit Stammtischtouren der Kneipe entkommen
Mit Stammtischtouren der Kneipe entkommen

Was Sie benötigen:

  • Einigkeit unter den Stammtischbrüdern und Stammtischschwestern
  • Zeit am entsprechenden Termin

Stammtischtouren - wohin soll die Reise gehen?

Für viele Stammtische ist ein gemeinsamer Ausflug im Jahr aus den Erlösen der Gemeinschaftskasse ein unverzichtbarer Bestandteil. Die Geselligkeit untereinander, die gemeinsamen Unternehmungen oder auch einfach das Gefühl, von zu Hause wegzukommen, sind der Antrieb, der die Stammtischtouren beflügelt und so jedes Wochenende hunderte von Stammtischen durch die Weltgeschichte reisen lässt. Doch erst einmal muss ein Ziel her:

  1. An einem Abend, ungefähr drei bis vier Monate vor Reiseantritt, beginnen Sie mit den ersten Beratungen am Stammtisch. Ein lockeres Brainstorming, bei welchem Ideen gesammelt werden, sollte hier der Auftakt sein.
  2. Legen Sie den Termin verbindlich fest, da unter Umständen noch Urlaube beim jeweiligen Arbeitgeber eingereicht werden müssen.
  3. Legen Sie dabei auch Kriterien fest, die das Reiseziel beinhalten sollte. Handelt es sich um einen reinen Spaßausflug, wollen Sie auch Besichtigungen unternehmen oder steht Ihr Stammtisch unter einem Motto, das Sie in die Planung des Ausfluges mit einfließen lassen können? Auch das Budget sollte festgelegt werden.
  4. Sammeln Sie die Vorschläge und beraten und diskutieren Sie diese.
  5. Am Ende des Abends stimmen Sie darüber ab, welche Vorschläge zunächst weiter verfolgt werden sollen. Die drei Vorschläge mit den meisten Stimmen werden dann planungstechnisch weiter verfolgt.
  6. Bestimmen Sie dazu jeweils ein Mitglied des Stammtisches, welches sich um einen Vorschlag kümmern soll.

Der erste Schritt zur Planung des Ausfluges mit Ihrem Stammtisch ist nun unternommen, die nächsten Planungen sollten entsprechen weitergehen.

Die weitere Planung für Stammtischtouren - wer, was, wo?

Sie haben nun einen Vorschlag für Ihren Stammtischausflug vorliegen und haben die Aufgabe, aus einer Idee konkrete Pläne zu entwickeln. Hierfür sind einige Schritte zu unternehmen, die im weiteren Verlauf genauer umschrieben werden:

  1. Wenn Sie sich nicht selbst zutrauen, den Ausflug weiter zu organisieren, dann sollten Sie ein dafür spezialisiertes Reiseunternehmen mit der weiteren Planung beauftragen. Hier bekommen Sie sämtliche gewünschten Leistungen, die man bei Stammtischtouren in Anspruch nehmen kann, angeboten und meistens sind bei Gruppenreisen großzügige Pauschalrabatte möglich.
  2. Sie haben das Ziel und müssen da auch hinkommen. Holen Sie sich dafür Angebote für alle möglichen Verkehrsmittel ein, vom Kleinbus über die Bahn bis hin zum Flugzeug, wenn es nötig sein muss. Dies können Sie über diverse Portale im Internet, über ein Reisebüro vor Ort oder auch bei der Bahn oder den Fluggesellschaften direkt machen.
  3. Sie sind ein ganzes Wochenende lang unterwegs und müssen schließlich auch irgendwo schlafen. Auch hier bieten sowohl Reisebüros als auch Portale im Internet vielfältige Möglichkeiten zum Preisvergleich an. Legen Sie sich im Vorhinein auf ein Budget fest, so vermeiden Sie böse Überraschungen.
  4. Sie wissen nun, wo Sie hinwollen, wie Sie dort hinkommen und wo Sie an diesem Ort übernachten werden. Aber was machen Sie in der Zwischenzeit? Ein zu straffes Programm hat noch jeden Stammtischausflug ruiniert. Informieren Sie sich, was es vor Ort an kulturellen und sonstigen Sehenswürdigkeiten gibt. Erarbeiten Sie daraus Vorschläge, aber verpflichten Sie niemanden zur Teilnahme. Dies gibt nur schlechte Stimmung, wenn ein Mitglied nicht mitfahren möchte, aber mitkommen muss.
  5. Tragen Sie die Ergebnisse nun zusammen, sodass Sie diese Ihren Stammtischbrüdern bei der nächsten Zusammenkunft präsentieren können.

Nun stimmen Sie über alle Stammtischtouren ab

Es ist nun soweit, der Abend der Entscheidung naht und Ihre Stammtischkollegen sind ob der Ergebnisse Ihrer Recherche schon mehr als gespannt.

  1. Stellen Sie nun nacheinander Ihre Ergebnisse über die einzelnen Ziele vor. Verabreden Sie im Vorhinein ein Zeitlimit, damit nicht nur geredet, sondern auch entschieden wird.
  2. Wenn alle Vorschläge vorliegen, sollten Sie auch zur Abstimmung schreiten, die Eindrücke sind noch frisch und so fällt die Entscheidung vielleicht auch leichter.
  3. Ist die Abstimmung erfolgt, so kann derjenige, welcher für den Gewinnervorschlag zuständig ist, nun mit der Planung sowie den Buchungen fortfahren.
  4. Lassen Sie sich über den Stand der Planung bei den Stammtischtreffen unterrichten, so weiß jeder, was Sache ist.

Stammtischtouren sind zwar keine militärische Operation, aber eine genaue Planung sorgt für einen reibungslosen Ablauf und so kann dann auch der Spaß im Vordergrund stehen bei diesem Wochenendausflug. Viel Spaß dabei.

Teilen: