Alle Kategorien
Suche

Stammbaum zeichnen - so geht's

Stammbaum zeichnen - so geht´s2:10
Video von Valentin Falkenrot2:10

Sie möchten sich Ihren Stammbaum zeichnen. Mühsam haben Sie schon alle Fakten und Daten zusammengetragen. Sie haben Ihre ganze Familie ausgefragt.

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • Stammbaum-Programm
  • Daten
  • Fotos

Einen Familienstammbaum zeichnen ist eine spannende Sache

Zuerst sollten Sie alle Daten bereitlegen, angefangen vom Namen, Geburtsnamen, den Geburts- und Sterbedaten. Das können Sie in einer Excel-Tabelle eintragen oder Sie beginnen mit der Datensammlung gleich in einem Computerprogramm für Stammbaumforschung. Natürlich können Sie einen Stammbaum auch per Hand zeichnen, dieses ist aber sehr aufwendig.

  1. Bei einem Stammbaum-Computerprogramm beginnen Sie mit der Dateneingabe. Das wichtigste sind der Name, eventuell auch der Geburtsname, die Geburts- und Sterbedaten. In einem Programm können Sie unterschiedlich viele Fakten mit aufnehmen: Taufdatum und Name der Paten, jetzige Adresse, Beruf, Lebensumstände, Kinder usw. diese Aufzählung kann fast endlos sein, sogar Familenwappen können Sie mit eintragen.
  2. Aber um einen Stammbaum zu zeichnen, reichen etwas weniger Daten. Beginnen Sie bei einem Stammbaum an den Wurzeln, den Urahnen. Meist beginnen Sie in der heutigen Zeit mit den Urgroßeltern, dann werden deren Kinder, also Ihre Großeltern eingezeichnet. Und natürlich deren Kinder, Ihre Eltern und dann kommen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Kindern. Inzwischen hat Ihr Stammbaum mehrere Zweige, die Sie aber nicht alle aufzeichnen können, denn früher wurden oft sechs bis acht Kinder in einer Ehe geboren und jedes Kind hat dann geheiratet und wieder Kinder bekommen. Daher sollten Sie für den Stammbaum, den Sie aufzeichnen möchten einen Personenkreis auswählen. Trotzdem können Sie das Computerprogramm nutzen, um alle diese Fakten zu sammeln.
  3. Von den Personen, die Sie in Ihren Stammbaum aufnehmen, können Sie auch Fotos einscannen und dann in den Stammbaum einfügen.

Eine andere Idee für einen Stammbaum ist eine Bilderwand. Sie zeichnen an eine kahle Wand einen Baum mit Wurzeln, einem dicken Stamm und vielen Zweigen. Nun hängen Sie Fotos entsprechend Ihres Stammbaumes auf. Die Urahnen- Fotos auf die Wurzeln und die Fotos Ihre Kinder kommen an die kleinen oberen Ästchen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos