Alle Kategorien
Suche

Ständerbauweise - Nachteile und Vorteile

Moderne Holzhäuser stellen mit ihrer Holzständer- oder Skelettbauweise eine Weiterentwicklung bekannter Holzbauweisen dar. Bei der Ständerbauweise handelt es sich zudem um eine energiesparende und umweltfreundliche Art des Bauens. Welche Vorteile und Nachteile diese Bauweise hat, können Sie in unvollständiger Ausfertigung nachstehend lesen.

Holzständerbauweise -  beim Bau muss genau gearbeitet werden
Holzständerbauweise - beim Bau muss genau gearbeitet werden

Die Konstruktion, Fertigung und Errichtung moderner Holzhäuser stellt wie bei anderen Gebäuden eine Herausforderung dar. Holz-Ständerbauweise darf man als eine Weiterentwicklung des Fachwerkhauses ansehen. Die Verarbeitung von Holz hat sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Ständerbauweise - Vorteile durch natürliches Baumaterial und bei der Bauzeit

Bei der Ständerbauweise besteht das Grundprinzip darin, dass das Haus auf Holzstützen errichtet wird. Die Anordnung der Stützen und deren Verbinden miteinander erfolgen nach einem bestimmten Schema.

  • Die Holzstützen werden mit entsprechenden Verplattungen verkleidet, wobei unterschiedliche Materialien eingesetzt werden.
  • Zwischenräume zwischen Innen- und Außenwand werden mit Dämmstoffen befüllt, um eine ausreichende Wärmedämmung zu gewährleisten.
  • Oftmals werden Innenwände industriell vorgefertigt, was den Bauvorgang insgesamt vereinfacht und beschleunigt.  
  • Holzhäuser in Ständerbauweise bestehen aus zweischaligen Wänden. Vorteile gegenüber einem Massivhaus zeigen sich bereits im Aufbau.
  • Errichten Sie ein Massivhaus, kommen in erster Linie feuchte Baumaterialien zum Einsatz. Beton, Mörtel, Putz oder Estrich braucht immer eine gewisse Zeit zum Trocknen, bis mit weiteren Baumaßnahmen begonnen werden kann.
  • Außerdem werden an eine Bodenplatte bei einem Massivhaus höhere Anforderungen hinsichtlich ihrer Dimensionierung gestellt. Auch das Mauern eines Kellers nimmt viel Zeit in Anspruch.  

Nachteile der Holzständerbauweise

Eine Vielzahl von Faktoren wirken sich nachteilig aus. Die Bauweise der Holzständerhäuser verlangt von den Beteiligten eine exakte und genaue Bauausführung. Einige Nachteile können, müssen allerdings nicht zwangsläufig entstehen:

  • Wird nicht maßgenau gearbeitet, wirken sich äußere Einflüsse negativ aus. Vor allem ist auch die Technik der Häuser kompliziert. Bereits kleine Beschädigungen an den Außenwänden führen dazu, dass Feuchtigkeit eindringt und sich die wärmedämmende Wirkung verringert oder ganz verloren geht.
  • Nur ein funktionierender Feuchteschutz an den Außenwänden verhindert, dass es zu Schäden an tragenden Holzbestandteilen kommt.
  • Hohe technische Anforderungen bestehen auch bei der Lösung der Belüftung und beim Schallschutz. Hohe Luftfeuchtigkeit im Innenraum führt mangels ausreichender Belüftung zu massiven Holzschäden. Innen- und Außenwände müssen schalltechnisch getrennt werden.
  • Nachteilig wirken sich bei Häusern in Holzständerbauweise gewisse Wartungskosten aus. Zu den Nachteilen von Holz gehört, dass es ständig beobachtet und gepflegt werden muss.

Wenn zu sehr beim Material oder an handwerklichen Tätigkeiten gespart wird, führt das nicht zu der von Ihnen gewünschten Verringerung des Energieverbrauchs. Dann fallen aufgrund eines baldigen Sanierungsaufwands weitere Kosten an.

Teilen: