Alle Kategorien
Suche

Stadtgeographie-Klausur - so bereiten Sie sich darauf vor

Die Stadtgeographie ist zwar eigentlich nur ein Teilgebiet der Geographie als solchen, umfasst aber dermaßen viele Aspekte, dass man da schon einmal den Überblick verlieren kann. Das werden Sie selber schon festgestellt haben, etwa dann, wenn Sie sich für eine Klausur in diesem Fachbereich vorbereiten wollten. Wie das erfolgreich geht, erfahren Sie hier:

Stadtgeographie ist ein komplexes Thema
Stadtgeographie ist ein komplexes Thema

Folgende Bereiche umfasst Stadtgeographie

  • Der Begriff "Stadtgeographie" umfasst eigentlich eine ganze Reihe von Teilgebieten, die zusammengenommen ihrerseits das ausmachen, was man als "Stadtgeographie" bezeichnet. Um sich sinnvoll auf die Klausur vorzubereiten, müssen Sie sich folglich mit jedem dieser Teilgebiete auseinandersetzen.
  • Wichtig sind hier vor allem die Gebiete Ökonomie, Demographie, Stadt- und Raumplanung sowie natürlich auch Verkehr. Lesen Sie sich jedoch aufmerksam Ihr Lehrbuch und Ihre Unterrichtsunterlagen durch, um beurteilen zu können, welchen Teilgebieten in der Klausur besonderes Gewicht zugesprochen werden könnte. Wenn Sie im Unterricht zum Beispiel das Thema "Verkehr" gänzlich ausgelassen haben, wird es wahrscheinlich auch nicht in der Klausur drankommen.
  • Da das Feld der Stadtgeographie sehr umfangreich ist, ist es auch absolut legitim, den Lehrer zu fragen, welche Teilbereiche klausurrelevant sind und welche nicht. Auf diese Weise können Sie sich beim Lernen viel Arbeit ersparen.

So bereiten Sie sich optimal auf die Klausur vor

  • Versuchen Sie nicht sinnlos Fakten in sich hineinzuschaufeln. Faktenwissen bringt Sie in den seltensten Fällen wirklich weiter. Die hohe Kunst ist es, Zusammenhänge zu verstehen und anhand dieser eigenständig weiterdenken zu können.
  • Gliedern Sie den zu behandelnden städtischen Raum nach den oben aufgeführten Kategorien und lernen Sie das, was es zu den einzelnen Teilgebieten zu wissen gibt. Nachdem Sie sich die Wissensgrundlagen angeeignet haben, sollten Sie einiges an Zeit und Energie darauf verwenden, zu überlegen, wie die verschiedenen Felder miteinander verknüpft sind und wie sie sich gegenseitig beeinflussen.
  • Das Verknüpfen der einzelnen Themengebiete miteinander wird dazu führen, dass Sie in der Klausur auch auf unerwartete Fragen eine Antwort wissen werden, da Sie sich diese herleiten können. Außerdem ist es wesentlich einfacher, sich konkrete Inhalte zu merken, wenn diese in ein Netz aus Zusammenhängen eingeflochten sind.
Teilen: