Alle Kategorien
Suche

Squashschläger - Empfehlung und Tipps für die Anschaffung

Squash ist ein toller Sport und ein schönes Hobby. Möchten Sie regelmäßig spielen, empfiehlt sich die Anschaffung eines eigenen Schlägers. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in dieser Squashschläger-Empfehlung.

Schläger ist nicht gleich Schläger.
Schläger ist nicht gleich Schläger. © S._Hofschlaeger / Pixelio

Der Handel bietet viele verschiedene Squashschläger an. Sie unterscheiden sich in der Form, Lastigkeit, werden aus verschiedenen Materialien gefertigt und haben daher auch unterschiedliche Gewichte. Die Squashschläger-Empfehlung kann Ihnen dabei helfen, das richtige Modell zu finden.

Squashschläger-Empfehlung - worauf achten?

  • Gerade wenn Sie noch als Anfänger spielen und nicht wissen, ob Squash für Sie zum dauerhaften Hobby wird, ist der Preis entscheidend. Für einen guten Squashschläger gilt die Empfehlung, mindestens 50 €  auszugeben. Modelle unter diesem Preis neigen oft zu Verformungen und brechen deutlich schneller.
  • Schläger aus Aluminium sind günstig und leicht, allerdings auch nicht sehr formbeständig. Squashschläger aus Holz sind traditionell, können jedoch schnell brechen. Besser ist es, wenn Sie sich für einen Squashschläger aus Titan, Grafit, Karbon oder Mischformen aus diesen Materialien entscheiden.
  • Squashschläger werden mit verschiedenen Kopfformen und in unterschiedlichen Größen angeboten. Bei der Wahl der Form ist vor allem Ihre persönliche Vorliebe wichtig. Bei der Größe des Squashschlägers gilt die Empfehlung: je größer der Kopf, desto höher die Treffsicherheit. Allerdings ist dann auch der Luftwiderstand höher.  
  • Die Modelle werden unterschiedlich ausbalanciert. Es gibt daher grifflastige und kopflastige Squashschläger. Als Empfehlung und Richtlinie sollten Sie vor allem auf Ihr eigenes Gefühl beim Testen achten. Grifflastige Squashschläger liegen besonders sicher in der Hand. Mit einem kopflastigen Schläger können Sie hingegen eine höhere Geschwindigkeit erreichen.
  • Squashschläger werden in verschiedenen Gewichten angeboten. Dabei können Schläger mit einem größeren Gewicht leichter höhere Geschwindigkeiten erreichen. Fortgeschrittene greifen jedoch häufiger zu leichteren Schlägern.

Weitere Tipps zum Schläger-Kauf

  • Testen Sie Squashschläger vor dem Kauf aus, denn vor allem Ihr Gefühl beim Einsatz ist entscheidend. Oft können Sie auch schon verschiedene Modelle ausprobieren, wenn Sie noch Leihschläger benutzen. Auch andere Spieler sind manchmal dazu bereit, Sie ihre Schläger testen zu lassen.
  • Haben Sie sich für ein Modell entschieden, kann es nicht schaden, Preise zu vergleichen. In Onlineshops ist das oft mit wenigen Klicks möglich. 
Teilen: