Alle Kategorien
Suche

Spyware Terminator deinstallieren - so funktioniert's

Normalerweise können Sie die kostenlose Sicherheitssoftware "Spyware Terminator" unter Windows mit wenigen Klicks von Ihrem System deinstallieren. Sollte dies gar nicht oder nur bedingt funktionieren, können Sie sich kostenlose Software zu Hilfe holen, welche das Programm bzw. dessen Reste von Ihrem PC entfernen.

Mit wenigen Klicks das Programm "Spyware Terminator" restlos deinstallieren.
Mit wenigen Klicks das Programm "Spyware Terminator" restlos deinstallieren.

Programme unter Windows deinstallieren

Bevor Sie zusätzliche Programme zum Entfernen verwenden, sollten Sie zunächst probieren, die Software "Spyware Terminator" über den Standardweg bei Windows zu deinstallieren.

  • Dafür könnten Sie einerseits den Programm-Manager nutzen, den Sie in Ihrer Systemsteuerung über "Programme" bzw. "Software" oder mithilfe des Befehls "appwiz.cpl" über "Ausführen" (Windows+R) aufrufen können. In dem sich öffnenden Fenster müssen Sie dann nach dem entsprechenden Eintrag "Spyware Terminator" suchen, auf "Deinstallieren" bzw. "Entfernen" klicken und dann nur noch die Buttons "Ja" und "OK" nutzen.
  • Anderseits könnten Sie dafür auch das eigene Deinstallationsprogramm von Spyware Terminator verwenden. Sie müssen dazu lediglich den "Start"-Bereich von Windows öffnen, "Alle Programme" aufrufen und dann im Ordner "Spyware Terminator" auf den unteren Eintrag "Uninstall Spyware Terminator" klicken. Die Deinstallation müssen Sie dann ebenfalls mit "Ja" und "OK" bestätigen.

Deinstallationsprobleme von Spyware Terminator beheben

Sollte die Deinstallation generell nicht funktionieren oder nicht alle Programmbestandteile vollständig entfernt werden, können Sie diese Probleme entweder mit Spyware Terminator selbst oder mit bestimmten Zusatzprogrammen beheben.

  • Zunächst könnten Sie probieren, die Software neu zu installieren und anschließend erneut zu deinstallieren. Dadurch könnten Sie unter Umständen das Deinstallationsprogramm, welches eventuell fehlerhaft war, in einen funktionsfähigen Zustand bringen.
  • Wenn sich das Programm an sich nicht deinstallieren lässt, also dieses weiterhin laufen und/oder im Programm-Manager erscheinen sollte, können Sie verschiedene Deinstallationsprogramme verwenden, welche "Spyware Terminator" von Ihrem System löschen. Empfehlenswert ist dabei die Freeware "MyUnistaller", welche nicht nur alle Bestandteile vom Spyware Terminator entfernt, sondern auch die Anwendungsdaten und die entsprechenden Registry-Einträge löscht. Das knapp 1 MB große Programm ist dabei einfach zu bedienen. Sie müssen lediglich "Spyware Terminator" aus der Liste auswählen und mit einem Rechtsklick den ersten Eintrag "Uninsall Selected Software auswählen" oder dafür Strg+U drücken.
  • Eine gute Alternative wäre die Shareware "Revo Uninstaller", die Sie 30 Tage lang kostenlos nutzen können. Das Programm ist etwas bunter aufgebaut als "MyUninstaller", lässt sich alllerdings genauso leicht bedienen. Zum Deinstallieren müssen Sie nur im Bereich "Uninstaller" (links oben) den Eintrag "Spyware Terminator" mit einem Doppelklick auswählen, mit "Ja" fortfahren, die dritte Option "Moderat" nutzen und dann gegebenenfalls noch vorhandene Registry-Einträge mit "Markiere alle" und "Löschen" entfernen. 
  • Falls sich lediglich Restbestandteile von "Spyware Terminator" auf Ihrem Computer befinden, können Sie diese auch mit der kostenlosen Software "Unlocker" entfernen. Die Freeware ermöglicht es Ihnen, Dateien oder Ordner auch dann zu löschen, wenn dies nicht mit der "Entf"-Taste oder über das Kontextmenü mit "Löschen" funktioniert. 
Teilen: