Alle Kategorien
Suche

Spülung aus Apfelessig für die Haare - so wird's gemacht

Spülung aus Apfelessig für die Haare - so wird's gemacht1:50
Video von Laura Klemke1:50

Apfelessig ist vielseitig einsetzbar: Für Salatsauce, als Puztmittel, in Wickeln gegen Rheuma, aber auch als Reinigungsmittel für die Haare wird Apfelessig verwendet.

Früher wurden mit Apfelessig Reste von Seife, mit der Haare gewaschen wurde, aus dem Haar entfernt, aber auch heute noch macht es Sinn, Haare mit Apfelessig zu spülen, auch wenn wohl kaum einer noch statt Shampoo Seife benutzen dürfte.

Einfache Spülung mit Apfelessig

  1. Vermischen Sie Apfelessig mit Wasser, und zwar am besten erst einen Esslöffel in einen Liter Wasser, um zu sehen, wie Ihre Haare auf die Spülung reagieren. Wenn der Apfelessig Ihren Haaren bekommt, können Sie den Anteil an Essig steigern, bis zu einem Verhältnis von 1:1.
  2. Geben Sie die Spülung nach dem Waschen mit Shampoo und dem Ausspülen des Shampoos langsam in Ihre Haare. Sie brauchen danach nicht noch einmal mit Wasser Ihr Haar auszuspülen.
  3. Am besten lassen Sie Ihre Haare nach der Behandlung mit Apfelessig an der Luft trocknen.

Eine mit Kräutern angereicherte Spülung für Ihre Haare

  1. Vermischen Sie für diese Spülung aus Apfelessig für Ihre Haare 60 ml Apfelessig mit 100 ml Wasser.
  2. Bringen Sie 100 ml Wasser zum Kochen.
  3. Stellen Sie den Herd aus und geben Sie in das nicht mehr kochende Wasser einen Esslöffel Kräuter Ihrer Wahl.
  4. Lassen Sie den Sud etwa eine Viertelstunde ziehen.
  5. Passieren Sie den Sud durch ein Sieb.
  6. Geben Sie zu dem passierten Sud 60 ml Apfelessig.
  7. Geben Sie Ihre abgekühlte Kräuter-Apfelessig-Spülung in Ihre zuvor gewaschenen Haare.
  8. Waschen Sie Ihre Haare nicht aus.
  9. Frottieren Sie Ihre Haare nach der Behandlung mit Apfelessig trocken.
  • Der Essiggeruch in Ihrem Haar sollte Sie nicht stören, er verfliegt auch recht schnell.
  • Eine Spülung aus einem halben Liter Wasser und 2 Esslöffeln Apfelessig soll angeblich die Kalkreste, die sich aus kalkhaltigem Leitungswasser so nach und nach in den Haare absetzen, entfernen. Dazu sollten Sie die Apfelessigspülung nicht ausspülen, sondern in den Haaren wirken lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos