Alle ThemenSuche

Spültischarmatur richtig montieren

Spültischarmatur richtig montieren3:10
Video von Brigitte Aehnelt3:10

Eine neue Spültischarmatur kann das Arbeiten in der Küche erheblich erleichtern und komfortabler gestalten. Der Einbau funktioniert dabei meist immer problemlos wenn Sie sich an ein paar Grundregeln halten.

Was Sie benötigen:

  • Maulschlüssel
  • Rohrzange
  • Lappen und Handtücher

Eine neue Spültischarmatur sauber einbauen

  1. Bevor Sie mit dem Abbau der alten Spültischarmatur beginnen und die neue anschließend einbauen wollen, stellen Sie sicher, dass die Wasserversorgung für den Bereich abgestellt ist. Meistens befinden sich direkt an den Warm- und Kaltwasseranschlüssen der Spültischarmatur noch eigene Ventile zum Stoppen der Wasserzufuhr. Ansonsten stellen Sie für den Zeitraum der Montage die gesamte Wasserversorgung für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ab.
  2. Lösen Sie zuerst die Zuleitungen zur alten Spültischarmatur. Legen Sie einige Handtücher bereit, die das Restwasser aus den Leitungen aufnehmen können. Demontieren Sie dann die eigentliche Spültischarmatur und entfernen Sie alle Teile.
  3. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Montagebereiche an ihrem Spültisch ordentlich zu reinigen. Im Laufe der Zeit kann sich schnell Schimmel o.ä. an den Montagestellen der Spültischarmatur bilden.
  4. Nachdem Sie alles gereinigt haben, setzen Sie die neue Armatur in die dafür vorgesehene Aussparung in ihrem Spültisch ein, ziehen Sie diese aber noch nicht fest.
  5. Montieren Sie jetzt zuerst die Warm- und Kaltwasser-Schläuche an den entsprechenden Anschlüssen. Achten Sie hier penibel darauf, dass die Schraubgewinde leichtgängig greifen, und ziehen Sie diese gut fest. Öffnen Sie jetzt alle Ventile und machen Sie einen ersten Dichtigkeitstest. Lassen Sie das Wasser in den verschiedenen Temperaturen mindestens 10 min laufen. Wenn alles trocken bleibt, fahren Sie mit Punkt 6 fort, ansonsten müssen Sie die Schraubverschlüsse noch einmal lösen und den korrekten Sitz und die Dichtungen überprüfen.
  6. Ziehen Sie jetzt die Befestigungsringe und Schrauben für die Spültischarmatur selbst fest. Ihre neue Armatur ist nun einsatzbereit.
  7. Überprüfen Sie nach ein paar Tagen noch einmal alle Zuleitungen und Verschlüsse auf Dichtigkeit, das erspart Ihnen unliebsame Überraschungen wie Schimmel unter der Spüle.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos