Alle Kategorien
Suche

Spülmaschinenreiniger kaufen - worauf Sie dabei achten sollten

Die Spülmaschine ist wohl eines unserer liebsten Haushaltsgeräte, denn sie erleichtert uns die Arbeit wirklich ungemein. Ärgerlich ist es nur, wenn das Geschirr in der Maschine nicht mehr richtig sauber wird, die Gläser fleckig und das Besteck streifig werden. Dann ist es höchste Zeit für eine Maschinenpflege mit einem Spülmaschinenreiniger.

So wird Ihr Geschirr blitzsauber.
So wird Ihr Geschirr blitzsauber.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Spülmaschine
  • Spülmaschinenreiniger

Wozu braucht man eigentlich Spülmaschinenreiniger?

  • Wer denkt, seine Spülmaschine könne gar nicht schmutzig werden, denn sie reinige sich ja bei jedem Spülgang ganz automatisch mit, der irrt. Im Laufe der Zeit können sich Essensreste in der Maschine ansammeln und Fettablagerungen können die Sprühdüsen und den Ablauf verstopfen.
  • Fettablagerungen bilden sich vor allem, wenn Sie häufig das Energiesparprogramm – auch zum Spülen von Töpfen und Pfannen – nutzen. Das ist zwar besser für die Umwelt, da der gesamte Spülgang zeitlich verkürzt und das Wasser nicht auf die volle Temperatur aufgeheizt wird, kann Ihrer Spülmaschine aber auf Dauer schaden, wenn sie nicht regelmäßig gepflegt wird.
  • Damit Ihre Spülmaschine lange volle Leistung bringt und Ihr Geschirr wirklich einwandfrei sauber aus der Maschine kommt, ist nicht nur ein gutes Geschirrspülmittel wichtig – ganz gleich ob Sie Tabs oder Pulver, Multi-Geschirrspüler mit integriertem Klarspüler und Salz oder die Produkte einzeln verwenden – sondern auch, dass Sie Ihre Spülmaschine regelmäßig reinigen und pflegen.

So pflegen Sie Ihre Spülmaschine mit Maschinenreiniger

  1. Damit sich keine Essensreste ansammeln, müssen Sie das Sieb im Boden Ihrer Maschine regelmäßig herausnehmen, mit der Spülbürste reinigen und gut unter heißem Wasser ausspülen.
  2. Um Fett- und Kalkablagerungen zu verhindern, sollten Sie ebenfalls regelmäßig einen Spülmaschinenreiniger benutzen. Diesen finden Sie von namhaften Geschirrspülmittelherstellern ebenso wie von günstigeren Handelsmarken im Drogerie- und Supermarkt bei den Geschirrspülmitteln.
  3. Die Anwendung ist ganz bequem und einfach und erhöht die volle Spülleistung Ihrer Maschine aber beträchtlich.
  4. Zur Anwendung muss Ihre Spülmaschine leer sein – der Maschinenreiniger ist nicht zum Spülen Ihres Geschirrs geeignet. Ziehen Sie die Verschlussfolie, wie vom Hersteller auf der Packung beschrieben, vom Spülmaschinenreiniger ab und geben Sie die Flasche kopfüber in ein Fach Ihres Besteckkörbchens.
  5. Wählen Sie das vom Hersteller empfohlene Spülprogramm und starten Sie die Spülmaschine. Nach Durchlauf des Spülprogramms ist Ihre Spülmaschine wieder blitzsauber und von allen Ablagerungen befreit.
  6. Jede Flasche Spülmaschinenreiniger reicht für eine Anwendung. Die leere Flasche können Sie nun entsorgen.
  7. Sie können Ihre Spülmaschine nun wieder wie gewohnt nutzen und sich über ein verbessertes Spülergebnis freuen, das man Besteck und Gläsern gleich ansehen wird.

Wer seine Spülmaschine regelmäßig reinigt und pflegt, kann die Lebensdauer und volle Spülleistung der Maschine verlängern.

Teilen: