Alle Kategorien
Suche

Spülkasten reinigen - Anleitung

Kalkablagerungen und Verschmutzungen können dazu führen, dass vermehrt oder auch dauerhaft Wasser aus dem Spülkasten läuft. Das können Sie in den meisten Fällen jedoch ganz einfach beheben, indem Sie Ihren Spülkasten reinigen.

Reinigen Sie Ihren Spülkasten regelmäßig.
Reinigen Sie Ihren Spülkasten regelmäßig.

Was Sie benötigen:

  • Rohrzange
  • Dichtung

Spülkasten richtig säubern

Um zu verhindern, dass dauerhaft Wasser aus dem Spülkasten läuft und dadurch unnötige Kosten verursacht werden, sollten Sie diesen regelmäßig reinigen.

  1. Einen Aufsatzspülkasten können Sie ganz einfach selbst reinigen. Dazu nehmen Sie als Erstes den Deckel ab.
  2. Entfernen Sie nun den Schwimmer.
  3. Säubern Sie jetzt die Führung, an der sich das Styroporbauteil befindet.
  4. Schauen Sie nach, ob sich im Inneren des Spülkastens eventuell noch an anderen Stellen Kalk- oder Schmutzablagerungen befinden, und reinigen Sie diese gegebenenfalls.
  5. Danach bauen Sie den Schwimmer wieder an seinem herkömmlichen Platz ein.
  6. Betätigen Sie die Wasserspülung, um zu sehen, ob der Spülkasten nun wieder einwandfrei funktioniert.

Oftmals ist das Problem damit behoben, denn eine gereinigte Führung sorgt dafür, dass der Schwimmer wieder leichtgängig funktioniert, wodurch das Wasser nicht mehr unkontrolliert aus dem Spülkasten läuft.

Hilft das Reinigen nicht, prüfen Sie die Zulaufdichtung

Hilft das Reinigen des Spülkastens nicht, um das ständige Wasserlaufen abzustellen, ist womöglich eine defekte Zulaufdichtung für das Problem verantwortlich.

  1. Um die Zulaufdichtung wechseln zu können, schließen Sie als Erstes das Eckventil. Dieses finden Sie seitlich an Ihrem Spülkasten zwischen der Verbrauchsleitung und dem Wasserhahn.
  2. Am Zulaufventil des Spülkastens befindet sich eine Mutter, die Sie mithilfe einer Rohrzange vorsichtig entfernen.
  3. Nun können Sie auch die Düse reinigen und die Zulaufdichtung austauschen.
  4. Bauen Sie den Spülkasten anschließend zusammen und betätigen Sie erneut die Wasserspülung. Die ordnungsgemäße Funktion sollte nun wieder hergestellt sein.

Kalkablagerungen und sonstige Verschmutzungen sowie eine defekte Zulaufdichtung sind häufig die Ursachen für einen tropfenden Spülkasten. Lassen sich die Probleme mit den oben genannten Maßnahmen nicht beseitigen, sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen oder den gesamten Spülkasten durch ein neues Exemplar ersetzen.

Teilen: