Alle Kategorien
Suche

Sprungturm - Tricks

Im Schwimmbad sieht man häufig ein paar Artisten, die sich gewagt und kunstvoll mit coolen Tricks vom Sprungturm stürzen. Wenn auch Sie zu diesen Künstlern im Schwimmbad gehören wollen, beschreibt Ihnen der folgende Artikel ein paar Tricks, wie Sie eine gute Figur vom Sprungturm abgeben.

So üben Sie Tricks beim Turmspringen.
So üben Sie Tricks beim Turmspringen.

Sprungturm Tricks für Anfänger

  • Wer sich selbst noch nicht zu den Profis vom Sprungturm zählt, sollte zunächst ein Mal von niedrigeren Sprungtürmen springen, bevor er sich auf höhere Türme traut. 
  • Außerdem sollten Sie zunächst mit einfacheren Tricks beginnen, bevor Sie sich an die schwierigen Tricks der Profis rantrauen, um Ihr Selbstbewusstsein und Körpergefühl zu verbessern.
  • Wenn Sie diese Tipps beachten, können Sie dann mit den ersten Tricks anfangen und sich nach und nach mehr zutrauen.
  • Ein guter Trick, um die Übungen zu starten ist der Kopfsprung, den die Profis meistens als Ende Ihrer Tricks benutzen.
  • Springen Sie dabei nach oben ab und achten Sie darauf, dass Sie beim eintauchen möglichst gerade ins Wasser gleiten. Am besten ist es, wenn Sie einen Freund dabei haben, der Ihnen später das Ergebnis mitteilt.
  • Besonders gut war der Sprung dann, wenn es so wenig wie möglich gespritzt hat.
  • Haben Sie diesen Sprung erst einmal perfektioniert, können Sie denselben Sprung auch rückwärts versuchen. Auch hier gelten die gleichen Bewertungsrichtlinien wie beim Vorwärtskopfsprung.
  • Haben Sie erst mal diese zwei Grundtricks des Turmspringen verinnerlicht, können Sie weitere Tricks versuchen und diese auch von höheren Türmen ausprobieren.

Tricks für Fortgeschrittene

  • Haben Sie die oben genannten Grundelemente des Sportes erst mal für sich entdeckt, können Sie sich an die nächsthöhere Schwierigkeitsstufe herantrauen.
  • Ein solcher Trick, der etwas schwieriger ist, nennt sich die Schraube. Bei diesem Trick dreht sich der Springer ein Mal komplett um seine eigene Achse. Üben Sie auch diesen Trick in beide Richtungen um ihn perfekt zu beherrschen.
  • Zuletzt gibt es noch den sogenannten Salto, der wie der Kopfsprung vorwärts oder rückwärts ausgeführt werden kann. Wichtig ist hierbei, dass Sie Ihren Körper sehr schnell bewegen können, damit Sie den Salto beenden können.
  • Beim Salto springt der Springer nach schräg vorne ab und versucht dann, einen "Purzelbaum" in der Luft zu machen.
  • Wenn Sie auch diese Tricks beherrschen, haben Sie sowohl die einfach als auch die schwierigeren Grundstufen des Turmspringens erreicht.
  • Die nächste Stufe würde dann darin bestehen, durch höheres Springen und schnellere Drehbewegungen, diese Tricks zu perfektionieren und gegebenenfalls sogar zu kombinieren.
Teilen: