Alle Kategorien
Suche

Sprühkur selber machen - so pflegen Sie Ihre Haare

Normales Haar zeichnet sich dadurch aus, dass es geschmeidig und kräftig ist. Dass solches Haar keiner besonderen Pflege bedarf, ist allerdings ein Irrtum. Auch hier gilt, das natürliche Gleichgewicht zu bewahren. Für feines und fettiges Haar ist natürlich auch ein Kraut gewachsen: mit einer Sprühkur zum Selbermachen ist die Haarpflege eine Leichtigkeit.

Alle Haartypen brauchen die richtige Pflege.
Alle Haartypen brauchen die richtige Pflege. © schemmi / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Grundrezept für normales Haar:
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL getrocknete Kräuter (Kamillenblüten für Blonde, Walnussschalenpulver für Brünette)
  • 8 EL Obstessig oder Zitronensaft
  • 2-3 Tropfen Duftöl, zum Beispiel Lavendel
  • Sprühkur für feines und fettiges Haar:
  • 2 TL getrocknete Kamillenblüten
  • 2 TL getrocknete Brennnessel
  • 2 TL getrockneter Rosmarin
  • 20 ml Birkenwassertinktur
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Obstessig

Kräftigende Sprühkur zum Selbermachen mit ätherischem Öl

  1. Bringen Sie das Wasser zum Kochen.
  2. Überbrühen Sie damit die Kräuter (Kamillenblüten für Blonde oder das Walnussschalenpulver für Brünette) und lassen Sie das Ganze 15 Minuten ziehen.
  3. Danach gießen Sie die Sprühkur durch ein feinmaschiges Sieb und vermischen es mit dem Obstessig oder dem Zitronensaft.
  4. Füllen Sie die Sprühkur zum Selbermachen in eine geeignete Sprühflasche ein.
  5. Zum Schluss fügen Sie 2-3 Tropfen Duftöl dazu und schütteln die Mischung kräftig durch.

Die Sprühkur zum Selbermachen wird in das noch feuchte Haar eingesprüht, einmassiert und nicht wieder ausgewaschen.

Kräutersprühkur für fettiges und feines Haar selber machen 

Feines Haar fettet viel schneller und sieht dann unansehnlich aus. In diesem Fall sollten Sie versuchen, der Fettproduktion entgegenzuwirken.  

  1. Bringen Sie das Wasser zum Kochen.
  2. Geben Sie die getrockneten Kräuter in eine Schale und überbrühen diese mit dem Wasser. Statt Kamillenblüten und Brennnessel können Sie auch Thymian und  Zinnkraut in derselben Menge verwenden.
  3. Fügen Sie den Obstessig hinzu und lassen Sie alles 20 Minuten ziehen.
  4. Die Sprühkur zum Selbermachen gießen Sie jetzt durch ein Sieb und rühren nun die Birkenwassertinktur dazu.
  5. Alles füllen Sie in eine geeignete Sprühflasche und schütteln kräftig.
  6. Die Sprühkur zum Selbermachen in das noch feuchte Haar einsprühen und durchkneten. Diese Sprühkur wird nicht wieder ausgespült.

Sie sollten fettiges Haar nicht zu lange bürsten, die Talgproduktion wird durch das Bürsten noch mehr angeregt. Bürsten Sie Ihre Haare beim Föhnen gegen den Strich, das gibt mehr Volumen.

Teilen: