Alle Kategorien
Suche

Sprudelbäder selber machen

Was ist schöner, als ein entspanntes Wannenbad nach einem langen Arbeitstag zu nehmen? Gönnen Sie sich doch einfach mal eines der schönen Sprudelbäder. Haben Sie gerade keine fertigen Badekugeln dafür zur Hand, können Sie ein Sprudelbad auf einfache Art und Weise schnell selber herstellen.

Schnell mal ein Sprudelbad selber gemacht.
Schnell mal ein Sprudelbad selber gemacht.

Was Sie benötigen:

  • 100 g Natron
  • 30 g Speisestärke
  • 50 g Zitronensäure
  • 3 EL Olivenöl
  • 15 - 20 Tropfen ätherisches Duftöl nach Wahl
  • kleine Silikonförmchen
  • Handrührgerät
  • Küchenwaage
  • Lebensmittelfarbe/Ostereier Kaltfärbetabletten

Auf einfache Art und Weise eines der entspannenden Sprudelbäder nach einem anstrengenden Tag zu nehmen, ist eine hervorragende Idee. Sie haben aber leider keine Ahnung, wie Sie solch ein Bad ohne Badekugeln herrichten sollen? Kein Problem, mit ein paar Hausmitteln lässt sich ein schönes Sprudelbad auch selber herstellen.

Eines von vielen Sprudelbädern selber herrichten

  1. Zunächst schütten Sie das abgewogene Natron und die Speisestärke in eine angemessene Schüssel und vermengen das.
  2. Fügen Sie die Zitronensäure und das Olivenöl hinzu.
  3. Alle Zutaten mit einem Handrührgerät vermischen.
  4. Zum Schluss geben Sie das gewünschte Duftöl zu dem Gemenge und rühren dies noch mit unter. 
  5. Bedenken Sie dabei, dass sich unter den ätherischen Duftölen auch hautreizende Öle befinden.
  6. Für ein Vollbad geben Sie drei bis vier Esslöffel davon in das Wasser.
  7. Wenn Sie möchten, nehmen Sie kleine Förmchen, am besten aus Silikon und verteilen die Masse in diese.
  8. Stellen Sie die Förmchen in den Gefrierschrank.
  9. Nach zwei Stunden haben Sie kleine Badebomben.

Sprudelbäder aus Hausmitteln einfach einfärben

  1. Selber gemachte Sprudelbäder lassen sich auch ganz einfach einfärben.
  2. Auch dazu benötigen Sie nur eines von den herkömmlichen Hausmitteln.
  3. Haben Sie sich Ihre Masse für das Sprudelbad angerührt, können Sie dieses noch mit einer schönen Lebensmittelfarbe in gelb, grün, rot oder anderen erhältlichen Farben einfärben. 
  4. Geben Sie wenige Tropfen zu der fertigen Masse hinzu und vermischen Sie diese gründlich mit dem Handrührgerät.
  5. Sie können aber auch Ostereierfarbe zum Einfärben verwenden.
  6. Dafür nehmen Sie eine Kaltfärbetablette in Ihrer gewünschten Farbe und mörsern diese zu Pulver.
  7. Das Pulver schütten Sie auf Ihre Masse und mischen diese mit dem Handrührgerät unter.
Teilen: