Alle Kategorien
Suche

Sprossenwand - zwei Übungen für den Grundschulunterricht

Für die Entwicklung eines Kindes ist es von großer Wichtigkeit, sich stetig mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen. In der Grundschule werden die Fähigkeiten gefördert, die das Kind für sein späteres Leben benötigt. Im Sportunterricht stehen vor allem die körperliche Ertüchtigung sowie das Kennenlernen des eigenen Körpers im Vordergrund. Im Folgenden werden zwei einfache Übungen an der Sprossenwand vorgestellt, die für die Grundschüler geeignet sind.

Übungen an der Sprossenwand finden in der Turnhalle statt. Vorsicht ist geboten!
Übungen an der Sprossenwand finden in der Turnhalle statt. Vorsicht ist geboten!

Was Sie benötigen:

  • Sprossenwand
  • Matten
  • Sportkleidung für die Schüler
  • Sprossenwandgerüst

Das Aufwärmen vor dem Nutzen der Sprossenwand

  • Bevor die Kinder die Übungen an der Sprossenwand praktizieren können, ist es wichtig, ein gründliches Aufwärmprogramm absolviert zu haben. Damit beugen Sie einerseits Verletzungen vor, andererseits erhält der kindliche Körper eine dynamische Beweglichkeit.
  • Für das Aufwärmen vor der Sprossenwand gibt es eine Vielzahl an Übungen, die in das Programm integriert werden können. Die Auswahl richtet sich nach dem Bedarf der Lerngruppe. Im Allgemeinen sollte darauf geachtet werden, dass die Erwärmung für den ganzen Körper ausgelegt ist. Entsprechende Übungen wären zum Beispiel: Ausdauerlaufen, synchrone Kräftigungsübungen und synchrone  Dehnübungen.

Übungen zum Aufwärmen am Gerät

  • Wenn die Schüler bereits Erfahrung mit den Übungen an der Sprossenwand gesammelt haben, bietet es sich an, das Aufwärmen direkt an der Sprossenwand zu gestalten. Ein auf Tempo ausgelegtes Auf- und Absteigen der Sprossenwand  ist nur eine Möglichkeit, die Schüler zu erwärmen. Hierbei sollte jedoch auf die nötige Rücksicht geachtet werden.
  • Sie können aber auch angewinkelte Liegestütze als Übung an der Sprossenwand ansetzen. Dazu setzen die Kinder ihre Füße auf einer Sprosse auf und bringen den Körper in Liegestützstellung. Die Liegestütz werden dann wie gewohnt ausgeführt.

Übungen für Kraft an der Sprossenwand

  • Je nach Trainingsschwerpunkt können Sie verschiedene Übungen an der Sprossenwand einführen. Möchten Sie die Kraft der Kinder stärken, sollten Sie die Übungen auswählen, die auch die Kraft als Schwerpunkt haben. Mit einem zusätzlichen Gerüst für Sprossenwände können Sie die Klimmzugübungen ermöglichen.
  • Für die Klimmzüge steigen die Kinder die Sprossenwand hinauf und halten sich anschließend an der Gerüststange fest, welche vor der Sprossenwand ihren Platz hat. Beidhändig versuchen nun die Kinder, sich aus der Hängeposition in eine Stützposition zu befördern. Die Arme ziehen den Körper nach oben. Das Kind kann dabei entweder zur Sprossenwand blicken oder in die andere Richtung. Wichtig ist ein konstanter Halt der Hände. Diese können ebenfalls in eine der beiden Richtungen ausgerichtet sein. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass verschiedene Positionen auch einen unterschiedlichen Kraftaufwand bedeuten. Je nach Kind sollte also die jeweilige Handposition berücksichtigt werden.
  • Eine vereinfachte Form dieser Klimmzugübung an der Sprossenwand stellt die Kombination von Klimmzugbewegungen und Liegestützbewegungen dar. Das Kind befindet sich an der Sprossenwand und ist mit dem Körper in Richtung Sprossenwand ausgerichtet. Wieder greift es nach der Gerüststange. Anstatt nun aber an dem Gerüst zu hängen, verbleiben die Beine an der Sprossenwand. Somit befindet sich das Kind in einer ungefähren Liegestützposition, aus welcher es sich an das Gerüst heranziehen und wieder wegdrücken kann.

Übungen für Flexibilität an der Sprossenwand

      Liegt der Übungsschwerpunkt auf der Dehnbarkeit des Körpers, kann man eine stufenweise Ganzkörperdehnung als Übung an der Sprossenwand in Erwägung ziehen. Diese beabsichtigt, das Kind in langsamen Schritten flexibler zu machen.

      1. Das Kind steht direkt vor der Sprossenwand und hält sich beidhändig an einer Sprosse fest. Am besten wählt es eine Sprosse, die sich auf Brusthöhe oder Bauchhöhe befindet.
      2. Wenn das Kind bereit ist, geht es langsam Schritt für Schritt rückwärts, um sich von der Sprossenwand zu entfernen. Die Hände verweilen weiter an der Sprosse. Auf diese Weise wird der Körper gestreckt und zugleich die Muskulatur gestärkt. Das Kind verweilt an dem Punkt, wo es nicht mehr weiter nach hinten gehen kann, ohne die Sprossenwand loszulassen.

      Grundlegendes zu Übungen an der Sprossenwand

      • Es muss bei Übungen an der Sprossenwand stets auf die größtmögliche Sicherheit geachtet werden!Legen Sie ausreichend Matten unter die Sprossenwände. Die Matten sollen Sturzverletzungen vorbeugen. Darüber hinaus können Hilfestellungen gegeben werden, damit es gar nicht erst zu einem Sturz kommt. Sie müssen bei jedem Kind die möglichen Gefahren einschätzen können und die entsprechende Präventivmaßnahme ergreifen.
      • Sollte sich ein Kind sehr unwohl an einer Sprossenwand fühlen, dann wäre es besser, wenn es die Übungen nicht mitmacht und stattdessen andere Übungen praktiziert.
      Teilen: