Alle Kategorien
Suche

Sprecher-Kartei für Synchronsprecher - die Bewerbung gelingt so

Sie möchten sich für eine Sprecher-Kartei bewerben und wissen nicht wie? Da bei Sprechern besonders auf Qualität geachtet wird, gilt einiges zu beachten.

Die Demos für eine Sprecher-Kartei sollten in sehr guter Qualität sein.
Die Demos für eine Sprecher-Kartei sollten in sehr guter Qualität sein.

Was ist eine Sprecher-Kartei?

Eine Sprecher-Kartei können Kunden aufrufen, die auf der Suche nach einem Sprecher für die unterschiedlichsten Aufnahmen sind. Dies können beispielsweise Werbejingles, Hörbuchaufnahmen oder aber auch Synchronstimmen für einen Film sein.

Da das Können des Sprechers groß sein muss, muss man auch allerhand beachten, wenn man sich für eine Kartei von Synchronsprechern bewerben will.

Wie laufen die Vorbereitungen ab?

  • Um sich für eine Kartei zu bewerben, müssen Sie sich vorab Agenturen heraussuchen, die Ihren Wünschen entsprechen. Suchen Sie dazu beispielsweise im Internet nach den Suchbegriffen "Synchronsprecher Bewerbung".
  • Auch können Sie sich natürlich bei einer Agentur für Sprecher im Allgemeinen bewerben. Diese finden Sie unter dem Suchbegriff "Sprecher-Kartei" im Internet.
  • Rufen Sie die Agenturen nur an, wenn Sie dringliche Fragen haben, die die Website nicht beantwortet. In der Regel steht dort jedoch alles genau erklärt.

Was ist bei der Bewerbung zu beachten?

Normalerweise stehen die Anforderungen an eine Bewerbung als Sprecher immer auf den jeweiligen Seiten der Agentur. Sollte dies mal nicht der Fall sein, ist es ratsam, folgende Dinge einzureichen.

  • Professionelle Sprecher-Karteien, in die auch Sprecher für Film und Fernsehen aufgenommen werden, legen viel Wert auf Erfahrungen. Senden Sie daher immer eine ausführliche Vita mit, in der Sie alle Referenzen aufzählen - sprich auflisten, für wen Sie schon als Sprecher tätig waren.
  • Auch Fortbildungen und Lehrgänge zum Thema "Sprechen" und "Sprache" können Sie dort aufschreiben.
  • Wichtig ist außerdem für die meisten Agenturen, dass Sie auch von daheim aufnehmen können, also ein eigenes Studio haben.
  • Auf dialektfreies Hochdeutsch wird besonderen Wert gelegt. Sprechen Sie einen Dialekt, dann ist es angebracht, diesen vor der Bewerbung abzutrainieren.
  • Senden Sie in jedem Fall Demoaufnahmen mit. Die Aufnahmen sollten in sehr guter Qualität sein und die Vielfalt Ihrer Stimme und Betonung zeigen.
  • Sind Sie als Synchronsprecher tätig, dann sollten Sie Videoausschnitte mitschicken, die Sie vertont haben.
Teilen: