Alle Kategorien
Suche

Sprachebene - so analysieren Sie richtig

Wenn Sie sich mit Texten auseinandersetzen, ist die Bestimmung und Beschreibung der Sprachebene von ganz wesentlicher Bedeutung. Was man darunter versteht und welche Formen es gibt, das erfahren Sie in diesem Artikel. Ebenso erhalten Sie Tipps, wie Sie in einer Textanalyse die Sprachebene richtig darstellen und bewerten.

Sprache ist das Medium der Verständigung.
Sprache ist das Medium der Verständigung. © Gerd Altmann / Pixelio

Eine gute Analyse der Sprachebene trägt zu einem großen Teil zu einer perfekten Textanalyse bei. Sie müssen dafür aber wissen, was man unter dem Begriff versteht, welche Formen der Sprachebenen es gibt, und wie sie in einem Text wirken und zu bewerten sind.

Sprachebenen als Teil eines Textes

  • Die Sprachebene umfasst die Varianten, die es in einer Sprache gibt.
  • Der  Autor eines Textes ordnet sich und seinen Text einer gesellschaftlichen Schicht zu bzw. einer Gruppe in einer Gesellschaft.
  • Mit der Wahl von Satzlänge und grammatischen Konstruktionen bestimmt der Autor seine Zielgruppe.
  • Gleiches gilt für die Verwendung von Stilmitteln.

Einordnung der verschiedenen Sprachvarianten

  • Unter Sprachebene versteht man die Hochsprache. Sie ist gekennzeichnet durch die Verständlichkeit einer gehobenen Gesellschaftsschicht. Überwiegend tritt sie in der Literatur auf.
  • Weiterhin zählt man dazu die Umgangssprache. Sie wird von den meisten Menschen einer Gesellschaft im Alltag gesprochen. Sie ist aber nicht für geschäftliche Belange geeignet.
  • Für diese Anforderung gibt es die Normalsprache. Die Normalsprache ist, gliedert man die die diversen Sprachebenen, die mittlere Variante. Sie sollte von jedem Mitglied der Gesellschaft beherrscht werden, sowohl in der Verwendung und im Verständnis.
  • Des Weiteren ist die Jugendsprache ein Teil der Sprachebenen ebenso wie der Slang, der immer wie auch die Jugendsprache die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe signalisiert. 
  • Sind in einem Text gehäuft Fremdwörter oder Fachausdrücke vorhanden, lässt sich leicht bestimmen, dass der Text auch wieder für nur eine bestimmte Gruppe verfasst wurde.

Auswahl der verschiedenen Elemente der Sprachebene

  • Haben Sie die Elemente Sprache herausgefunden, müssen Sie sie richtig einordnen. Das bedeutet, Sie müssen herausfinden, welche Lesergruppe angesprochen werden soll. 
  • Beachten Sie dabei, dass wenn der Text überwiegend für eine höhere Gesellschaftsschicht geschrieben wurde, er dann nicht für eine niedere Gesellschaftsschicht geeignet ist.
  • Bedenken Sie, dass die Wahl der Sprachebene ganz klar darüber Auskunft gibt, welche Zielgruppe angesprochen wird. 
  • Bedenken Sie, dass es durchaus Texte gibt, die mehrere Sprachebenen bedienen bzw. in denen sich verschiedene Sprachebenen überdecken.
  • Dabei sagt die Wahl der Sprachebene nichts über die Qualität und die darin enthaltene Aussage über einen Text aus.
  • Die Wertung und die Wirkung des Textes ist auf jeden Leser anders und hängt von seiner Bildung und seinen Leseerfahrungen ab.

Um die Sprachebenen richtig einzuordnen, müssen Sie sich aber intensiv mit dem Text beschäftigen. Das heißt, Sie müssen in den Text eindringen. Ein oberflächliches Lesen reicht nicht für das Herausfinden und das Einordnen der gewählten Sprachebenen. 

Teilen: