Alle Kategorien
Suche

Sportmanagement-Studium - so gelingt's

Die Tätigkeit als Sportmanager ist genauso vielfältig wie der Sport selbst. Sie können sowohl in kommunalen Vereinen und Verbänden tätig werden, als auch bei Sportartikelherstellern oder in kommerziellen Organisationen rund um den Sport. Voraussetzung zur Ausübung dieses verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Berufes ist das abgeschlossene Studium Sportmanagement.

Sportmanager ist ein Beruf mit Zukunft.
Sportmanager ist ein Beruf mit Zukunft.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Körperliche Fitness
  • Allgemeine Hochschulreife
  • oder Fachhochschulreife bzw. vergleichbare Zulassung mit abgeschlossener Berufsausbildung

So kommen Sie zum Ziel: Studium Sportmanagement

Das Sportmanagement ist ein internationales Business in einem milliardenstarken Wirtschaftssektor. Die Anforderungen an den Einzelnen sind groß, die Branche bietet dafür im Gegenzug aber auch einen Beruf mit Perspektive – denn der internationale Sportmarkt wächst immer weiter.

  • Beim Studium Sportmanagement geht es neben dem Erfassen der Gesamtzusammenhänge im Bereich Sport als Wirtschaftsfaktor auch um das Schaffen solider Kenntnisse in den Bereichen Anatomie, Physiologie, Biochemie, Psychologie, Sports- und Teamgeist, Marketing, Recht, Betriebswirtschaftslehre, Prozesssteuerung, Projektmanagement, Organisation, Vereinswesen und Vereinsleitung sowie Eventplanung und –durchführung – und nicht zuletzt ums Sponsoring.
  • Das Hochschulstudium stellt somit eine grundsätzliche betriebswirtschaftliche Ausrichtung mit Schwerpunkt Sportmanagement dar.
  • Als Einstieg ins Sportmanagementbusiness empfiehlt sich aber auch die fundierte Ausbildung zum Sportfachwirt mit Prüfung vor der örtlichen Industrie- und Handelskammer. Diese Ausbildung können Sie später auch berufsbegleitend mit einem Sportmanagement-Studium ergänzen.
  • Zugangsvoraussetzungen für das Studium sind generell Fach- bzw. Allgemeine Hochschulreife, gegebenenfalls Schulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung. Daneben muss ein sportpraktischer Eignungstest absolviert sowie zusätzlich die Schwimmbefähigung nachgewiesen werden. Örtlich kann der Studiengang mit einem Numerus clausus belegt sein.
  • Die Studiendauer im Bereich Sportmanagement variiert stark. Als Aufbaustudium bzw. als berufliche Weiterbildung müssen Sie durchschnittliche 18 Monate kalkulieren, für das Hochschulstudium mit Bachelor-Abschluss werden im Durchschnitt 6 Semester angesetzt, laufende Studien, die auf ein Diplom im Bereich Sportmanagement abzielen, benötigen hingegen noch eine wesentlich längere Studiendauer.
  • Neben dem theoretischen Studium der breit gefächerten Inhalte muss ergänzend ein Praktikum im Bereich Sportmanagement absolviert und nachgewiesen werden, um die Zulassung zur Abschlussprüfung zu erlangen.
  • Nach Abschluss des Sportmanagement-Studiums steht die Möglichkeit zur weiteren Spezialisierung offen, wie beispielsweise Tennismanagement oder DOFB Vereinsmanager (mit B-Lizenz).

Das Studium Sportmanagement bietet durch die ausgewogene Mixtur betriebswissenschaftlicher und sportwissenschaftlicher Inhalte eine zukunftsorientierte Ausbildung mit enorm vielen Einsatzmöglichkeiten für den Berufseinstieg.

Teilen: