Alle Kategorien
Suche

Sportaufwärmung - diese Übungen wärmen die Muskulatur auf

Vor dem Sport sollten Sie unbedingt eine Sportaufwärmung machen. Mit einfachen Übungen schützen Sie so Ihre Muskulatur vor Verletzungen.

Laufen erwärmt den ganzen Körper.
Laufen erwärmt den ganzen Körper.

Eine Sportaufwärmung ist immer unerlässlich, egal, welche Sportart Sie betreiben. Ohne richtiges Aufwärmen, kann es passieren, dass Sie sich eine Zerrung holen oder sich die Muskeln auf andere Art und Weise verletzen. Das führt im schlimmsten Fall zum Totalausfall und Sie müssen längere Zeit pausieren.

Lockere Sportaufwärmung am Anfang

  • Vor dem Training sollten Sie eine lockere Sportaufwärmung machen, die den ganzen Körper mit einbezieht. Am besten eignet sich dafür eine lockere Laufeinheit.
  • Laufen Sie locker 10 Minuten auf der Stelle oder joggen Sie drei Runden auf dem Sportplatz. Schütteln und lockern Sie sich dabei, so dass der ganze Körper erwärmt wird.
  • Einfache Sprünge wärmen den Körper ebenfalls auf. Machen Sie ein paar einfache Hochstrecksprünge, indem Sie in die Knie gehen und dann mit den Armen nach oben in die Höhe springen, oder springen Sie schütteln ein paar Mal auf der Stelle.

Dehnungsübungen zum Aufwärmen der Muskulatur

Um Sie vor Verletzungen zu schützen, gehört zu jeder Sportaufwärmung eine Dehnungseinheit.

  1. Stellen Sie sich aufrecht mit weit auseinander gestellten Beinen auf.
  2. Beugen Sie nun den Oberkörper nach vorn und berühren Sie mit den Händen, wenn möglich, den Boden.
  3. Anschließend beugen Sie sich zum linken Bein, verbleiben einen Moment in der Position, und beugen sich zum rechten Bein. Sie sollten eine deutliche Dehnung in den Beinen und im Rücken spüren.
  4. Um den Oberkörper zu dehnen, stellen Sie sich aufrecht hin und verknoten die Finger ineinander.
  5. Strecken Sie sich nun kräftig mit den Armen in Richtung Decke und lassen Sie dann Ihren Oberkörper erst zur linken Seite wandern und anschließend zur rechten.
  6. Zum Schluss der Sportaufwärmung schütteln Sie den ganzen Körper ordentlich durch. Beugen Sie sich dabei in alle Richtungen, bis Sie das Gefühl haben, ausreichend aufgewärmt und gelockert zu sein.

Denken Sie vor jedem Training an die Sportaufwärmung. So schützen Sie sich am besten vor Verletzungen. Viel Erfolg dabei!

Teilen: