Alle Kategorien
Suche

Sport nach Brustvergrößerung - das sollten Sie beachten

Nach einer Brustvergrößerung können Sie durchaus Sport machen. Sie müssen aber auch bedenken, dass Sie die Brustmuskulatur nicht zu sehr beanspruchen sollten.

Eine Brustvergrößerung kann Probleme machen.
Eine Brustvergrößerung kann Probleme machen.

Was Sie benötigen:

  • Sport-BH

Wenn Sie eine Brustvergrößerung hinter sich haben, müssen Sie die ersten Wochen die Brustmuskulatur schonen. Sport ist deshalb aber nicht verboten, Sie müssen nur ein paar Dinge beachten.

Nach Brustvergrößerung richtig Sport machen

  • Die ersten sechs Wochen nach der Brustvergrößerung sollten Sie ganz auf Sport verzichten. Zu groß ist das Risiko, dass die Naht wieder aufreißt.
  • Tragen Sie beim Sport einen Sport-BH mit einer hohen Haltklasse. Die Brust sollte richtig festsitzen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie die ersten Monate keinen Sport machen, der die Brustmuskulatur beansprucht. Gewichteheben, Liegestützen und alles was die obere Muskulatur trainiert sollten vermieden werden.
  • Schwimmen dagegen trainiert auf sanfte Weise und ist deshalb kein Problem. 

Das kann beim Sport passieren

  • Wenn Sie zu früh mit dem Sport beginnen oder die Muskulatur zu schnell aufbauen, kann es passieren, dass die Naht reißt. Gerade wenn die Naht unterhalb der Brust sitzt, ist das Risiko groß.
  • Die Haut, in der die Implantate sitzen, muss sich erst noch anpassen und dehnen. Wenn Sie nun noch zu schnell Muskelmasse aufbauen, was die Haut auch dehnt, kann es zu hässlichen Dehnungsstreifen kommen.
  • Es kann sein, dass Sport im Brustbereich in den ersten Monaten unangenehm ist oder Sie dabei Schmerzen haben. In diesem Fall lassen Sie die Übungen lieber und konzentrieren Sie sich auf eine andere Körperstelle.

Nach einer Brustvergrößerung Sport zu machen ist kein Problem. Sprechen Sie aber mit Ihrem Arzt, ab wann Sie wieder trainieren dürfen und welche Übungen tabu sind. Das hängt alles auch von der Wundheilung ab und variiert somit von Person zu Person.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.