Alle Kategorien
Suche

Spinning gesund trainieren

Spinningkurse im Fitnessstudio sind sehr beliebt, hier wird Ausdauertraining und Muskelkräftigung kombiniert. Um gesund zu trainieren, sollten Sie einiges beachten.

Spinning gesund zu trainieren, ist ganz leicht.
Spinning gesund zu trainieren, ist ganz leicht.

Gesund trainieren auf dem Rad

  • Wer mit dem Spinning beginnt, sollte als Erstes die Einstellung des Rads überprüfen, bevor er mit dem Training startet, nur so ist gesichert, dass das Spinning auch gesund für den Körper ist.
  • Der Sattel des Spinningrads sollte ungefähr auf Hüfthöhe sein, der Lenker sollte in etwa dieselbe Höhe haben wie der Sattel. Um den Abstand von Lenker und Sattel einzustellen, setzten Sie sich auf das Rad und überprüfen, ob die Knie beim Treten über die Fußspitzen hinausgehen. Ist dies der Fall, so sollten Sie den Sattel noch etwas nach hinten versetzen, denn ansonsten ist das Training für die Knie ungesund.
  • Zuletzt überprüfen Sie die Fußschlaufen, diese sollten den Füßen Halt geben und dafür sorgen, dass Ihre Füße während des Spinnings nicht abrutschen. Wenn die Einstellungen stimmen, kann das Spinning beginnen. 

So sollte das Spinning aufgebaut sein

  • In jeder Spinningklasse können Anfänger und Fortgeschrittene zusammen trainieren, das Training lässt sich sehr gut dem individuellen Fitnesszustand anpassen.
  • Zu Beginn sollten Sie sich langsam aufwärmen, dabei sitzen Sie entspannt, der Oberkörper ist aufgerichtet, optimal ist es, die Arme und den Rücken dabei leicht durchzubewegen, so sichern Sie sich ein gesundes Training, das den Körper nicht belastet.
  • Im Laufe des Spinningkurses wird oft im Stehen gearbeitet, achten Sie dabei darauf, dass Knie und Beine die Belastung gut vertragen und nicht schmerzen. Spannen Sie den Bauch immer ein wenig an, wenn Sie nach vorne gebeugt arbeiten, dies ist gesund für den Rücken.
  • Achten Sie auf Erholungspausen, variieren Sie den Widerstand des Spinningrades so, dass das Training anstrengend aber nicht überfordernd ist.
  • Vergessen Sie nicht: Ein gesundes Training schließt mit einigen Dehnungsübungen für Beine, Arme und Rücken ab.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.