Alle Kategorien
Suche

Spinat kochen

Spinat kochen - so gelingt die Zubereitung1:15
Video von Bruno Franke1:15

Frischer Spinat ist gesund und vitaminreich. Kochen Sie das grüne Gemüse richtig, erhalten Sie alle wertvollen Inhaltsstoffe.

Frischen Spinat putzen

Frischem Blattgemüse haftet oft noch etwas Erde an. Diese muss vor dem Kochen entfernt werden:

  1. Spinat waschen. Zuerst waschen Sie den frischen Spinat gründlich in kaltem Wasser. 
  2. Abtropfen lassen. Nehmen Sie den Spinat aus dem Wasser und lassen Sie ihn gründlich abtropfen. Mit einer Salatschleuder geht das besonders schnell.
  3. Stiele entfernen. Schneiden Sie anschließend die Stiele der Blätter mit einem kleinen Küchenmesser ab. Diese sind nicht genießbar, da sie auch nach dem Kochen zäh und faserig sind. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster

Das Gemüse kochen

Nun wird der Spinat blanchiert:

  1. Kochtopf vorbereiten. Geben Sie in einen ausreichend großen Kochtopf so viel Wasser, dass der Topfboden bedeckt ist. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  2. Salz hinzufügen. Geben Sie etwas Salz hinzu. 
  3. Wasser erhitzen. Bringen Sie das Wasser zum Kochen.
  4. Spinat hinzugeben. Kocht das Wasser, geben Sie den geputzten und entstielten Spinat ins heiße Wasser. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  5. Garen. Der Spinat wird dann zwei Minuten in kochendem Wasser gegart.
  6. Herausnehmen. Nehmen Sie den Spinat mit einem Schaumlöffel aus dem Topf. 
  7. In Eiswasser geben. Geben Sie ihn in eine Schüssel mit Eiswasser (Wasser mit einigen Eiswürfeln). Mit dieser Methode bleibt der Spinat appetitlich grün. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  8. Spinat ausdrücken. Nehmen Sie dann die Spinatblätter aus dem Eiswasser und drücken sie sanft aus. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster

Den gegarten Spinat können Sie nach Belieben mit Knoblauch, Muskat, Salz, Pfeffer und Sahne oder Butter verfeinern. Es ist zudem möglich, den Spinat vor dem Servieren zu pürieren. 

Gefrorenen Spinat richtig zubereiten

Tiefgekühlter Blattspinat ist bereits geputzt und kann direkt gegart werden. Er sollte vorher nicht aufgetaut werden, da dies das Keimwachstum fördert. Den Spinat garen Sie direkt in heißem Wasser, der Mikrowelle oder in der Pfanne. Nach einer Garzeit von zwei Minuten können Sie das Gemüse wie gewünscht weiterverarbeiten. 

Gefrorenen Rahmspinat geben Sie in der gewünschten Portionierung in einen Topf und erhitzen das Gemüse. Alternativ können Sie das Gemüse in der Mikrowelle erwärmen. Denken Sie aber daran, dass hier oft noch Milch hinzugefügt werden muss, die eventuell in der Mikrowelle spritzen kann.

Ob Spinat-Salat, -Pasta oder herzhaftes Gebäck, mit dem grünen Gemüse kommt jeder auf seine Kosten. Probieren Sie doch einmal eines der folgenden Rezepte:

Knusprige Quiche mit Spinat

Gesunde Vollkorn-Spaghetti mit Spinat

Spinat-Salat mit Tofu

Herzhafte Spinat-Crêpes

Spinat-Lasagne mit Ricotta

Guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos