Alle Kategorien
Suche

Spielhaus selber bauen

Machen Sie Ihren Kindern und sich eine Freude. Bauen Sie selber ein Spielhaus - die Kinder haben ihr eigenes Reich und Sie Ruhe auf der Terrasse.

Bauen Sie mit Ihren Kindern ein Spielhaus.
Bauen Sie mit Ihren Kindern ein Spielhaus.

Was Sie benötigen:

  • Holzbalken 8 x 8 cm
  • Holzlasur
  • Schrauben
  • Metallwinkel
  • Scharniere
  • Dübel
  • Nut- und Federbretter
  • Bitumenschindeln

Planungen und Materialien für ein Spielhaus

Legen Sie zunächst fest, wie groß das Spielhaus werden soll. Hierbei beziehen Sie die Größe und Anzahl der Kinder, die gleichzeitig im Haus spielen wollen, mit ein. Ihr Platz im Garten ist ein weiteres Kriterium, das für die Größe ausschlaggebend ist.

Soll das Spielhaus im Freien stehen, verwenden Sie zumindest für Boden und Dach witterungsbeständiges Holz wie Douglasie. Weiter errichten Sie die Bodenplatte auf sogenannten Punktfundamenten. So gewährleisten Sie eine hohe Haltbarkeit des Spielhauses. Das Grundgerüst des Hauses besteht aus Holzbalken. Sie bauen also alle Ecken, das Dachgerüst, Tür- und Fensterrahmen sowie Bodenträger selber aus Balken. Zum Verbinden verwenden Sie lange Schrauben und Metallwinkel..

Dieses Gerüst können Sie dann mit Brettern verkleiden. Damit das Haus aber nicht wie ein langweiliges Gartenhaus aussieht, können jetzt die Kinder selber mithelfen. Vielleicht sollen nicht alle Seitenwände akkurat und gerade sein oder die Fenster haben eine außergewöhnliche Form. Das Dach kann ein begehbarer Balkon mit Geländer aus Rundstäben sein. Gehen Sie einfach auf die Fantasie der Kinder ein und verwirklichen alle realisierbaren Wünsche.

Bei den Farben gilt dasselbe. Überlassen Sie Ihren Kindern die Farbgestaltung. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nur Farben und Lasuren verwenden, die frei von Chemikalien sind. Im Fachhandel erhalten Sie Produkte, die extra für Kinderspielzeug oder Spielplätze zugelassen sind.

Als Fußbodenbelag im Haus sowie auf dem Dach sind Gummimatten eine gute Wahl. Diese sind rutschfest und weich. Sie können aber auch einen anderen, strapazierfähigen, weichen Belag wählen.

Ein Stelzenhaus selbst zu bauen, ist gar nicht so schwer. Damit Sie wissen, wie es …

Das Grundgerüst selber bauen

In dieser Bauanleitung erfahren Sie, wie Sie selber ein stabiles Grundgerüst für das Kinderspielhaus errichten können. Dieses Gerüst ist von der Statik stabil genug. Die Verkleidung und Verzierungen lassen sich dann frei daran anbringen.

  1. Das Gelände abstecken. Stecken Sie mit einer Richtschnur die Grundfläche des Spielhauses im Garten ab. 
  2. Punktfundamente fertigen. An den Ecken sowie alle 60 Zentimeter benötigen Sie ein Fundament. In der Mitte der Bodenfläche sollte der Abstand zwischen den Fundamenten nicht größer als 80 Zentimeter sein. Es müssen nicht alle Fundamente betoniert werden. Für kleinere Bauten reichen Waschbetonplatten als Auflagefläche vollkommen aus.
  3. Balken ausrichten. Legen Sie nun auf die Fundamente Balken im Abstand von 60 Zentimetern und richten diese mit der Wasserwaage aus. Die beiden äußeren Balken fixieren Sie mit Dübeln an den Fundamenten.
  4. Die Eckbalken setzen. An den Ecken schrauben Sie mit Metallwinkeln und langen Schrauben senkrecht jeweils einen Balken an. Auf diese beiden Balken montieren Sie anschließend ringsherum die Dachbalken. Sie haben dann ein Rechteck aus Balken.
  5. Zwischenbalken einsetzen. Im Abstand von circa 50 Zentimetern setzen Sie jetzt weitere senkrechte Balken als Stützen ein. Verschrauben Sie diese ebenfalls mit Winkel und langen Schrauben am Gerüst.
  6. Fenster und Türrahmen setzen. An den Stellen, wo die Tür und/oder das Fenster sein sollen, kann der Abstand auch größer oder kleiner sein. Die unteren und oberen Balken des Fensters und der Tür schrauben Sie waagerecht zwischen die Stützbalken.
  7. Dachbalken aufbringen. Die Dachbalken sägen Sie circa 60 Zentimeter länger, als die Breite des Hauses beträgt. So erhalten Sie ein Überdach. Wenn eine größere Veranda bauen möchten, müssen Sie die überstehenden Dachbalken zusätzlich abstützen. Der Abstand zwischen den Balken beträgt in etwa 50 Zentimeter. Verschrauben Sie alle Hölzer mit Winkeln.
  8. Stabilität verbessern. Das Grundgerüst ist nun fertig. Falls das Grundgerüst noch nicht ganz stabil ist, können in den Ecken zusätzliche schräge Verstrebungen angebracht werden.
  9. Das Haus verkleiden. An das Balkengerüst schrauben Sie nun die Bretter. Für schöne glatte Wände eignen sich am besten Nut- und Federbretter. Soll das Haus eine Piratenburg werden, dann ist natürliches, sägeraues Holz besser. Nur beim Boden und dem Dach gehen Sie keinen Kompromiss ein. Verwenden Sie hierfür am besten Terrassendielen.
  10. Das Dach abdichten. Damit durch das Dach kein Wasser eindringen kann, kleben Sie Bitumenbahnen oder eine andere wasserdichte Folie auf die Bretter.
  11. Türen und Fenster einbauen. Türen und Fenster lassen sich aus verschiedenen Materialien herstellen. Plexiglas, Holz oder Metall sind gängige Werkstoffe. Aber vielleicht wollen die Kinder auch nur Vorhänge oder Fensterläden. 
  12. Das Holz streichen. Zu guter Letzt streichen Sie das Holz mit geeigneten Lasuren und Farben.

Fragen Sie am besten Ihre Kinder nach ihren Wünschen und bauen Sie das Spielhaus dementsprechend. Machen Sie sich etwas Mühe und bereiten Ihren Kindern eine große Freude.

Teilen: