Alle Kategorien
Suche

Spiele schneller laufen lassen - so tunen Sie den PC

Die neusten Computerspiele machen nur wirklich Spaß, wenn diese auch flüssig laufen. Falls Ihre Spiele ruckeln sollten, könnte das zum einen an leistungsschwachen Hardware-Komponenten liegen. Zum anderen könnten auch zu hohe Grafikeinstellungen oder zu viele unnötige Programme den Spielfluss stören. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Computer optimal einstellen, um Ihre Spiele schneller laufen lassen können.

Achten Sie auf genügend Arbeitsspeicher.
Achten Sie auf genügend Arbeitsspeicher. © Dieter Schütz / Pixelio

Schnellere Hardware verwenden

Oftmals können Sie die neusten Spiele nicht voll ausnutzen, weil diese extreme Anforderungen an Ihre Hardware stellen. Überprüfen Sie deshalb zunächst die empfohlenen Systemvoraussetzungen für die jeweiligen Spiele und vergleichen Sie diese mit Ihrer Hardware.

  • Am einfachsten können Sie Spiele besser laufen lassen, wenn Sie Ihr System mit einem schnelleren Prozessor und mehr Arbeitsspeicher versehen.
  • Aber auch dann kann die Spiel-Performance leiden, wenn Ihre Grafikkarte zu leistungsschwach ist. Überlegen Sie daher, ob Sie sich nicht eine neue Grafikkarte zulegen. Achten Sie beim Kauf vor allem auf einen schnellen Grafikchip sowie eine hohe Speicheranbindung (Speicherinterface) und überprüfen Sie, ob die Grafikkarte auch die aktuelle DirectX-Version unterstützt.
  • Sinnvoll kann auch eine neue Festplatte sein, die Ihnen einen schnelleren Zugriff auf die gespeicherten Dateien ermöglicht. Empfehlenswert sind hier SSD-Festplatten, die zwar relativ teuer aber dafür auch deutlich schneller sind.
  • Zudem müssen Sie vor jedem Kauf überprüfen, ob die einzelnen Hardware-Komponenten auch von Ihrem System unterstützt wird, also ob diese zum Beispiel kompatibel zu Ihrem Mainboard sind, genügend Platz vorhanden ist und Ihr Netzteil ausreichend Leistung liefert.

Spieleinstellungen gezielt heruntersetzen

Neben neuen Hardware-Komponenten können Sie auch die Grafikeinstellungen des Spiels an Ihr System anpassen. Stellen Sie Stück für Stück einzelne Einstellungen niedriger ein oder schalten Sie diese aus, um Ihr Spiel schneller laufen zu lassen.

  • Am einfachsten geht dies, wenn Sie die "Auflösung" niedriger einstellen. Zwar wird das Spiel dann etwas schlechter dargestellt, allerdings wird Ihr Computer nicht so sehr belastet, sodass das Spiel weniger ruckelt.
  • Deutliche Verbesserungen werden Sie zudem erhalten, wenn Sie die Option "Antialiasing" (Kantenglättung) ausschalten oder auf sehr niedrig einstellen, da dies sehr rechenaufwendig ist.
  • Weiterhin könnten Sie die Einstellung des "Rendering" höher einstellen (zum Beispiel von "niedrig" auf "mittel" oder "hoch"). Dadurch verändern Sie die Visualisierungsrate, das heißt, wie schnell ein Bild erzeugt wird. Dies ist aber nur empfehlenswert, wenn Sie eine leistungsstarke Grafikkarte besitzen, ansonsten kann es zu einem Flackern kommen.

Weniger Programme laufen lassen

Zum Schluss sollten Sie während des Spielens so wenige Programme wie möglich laufen lassen.

  • Schließen Sie dazu zum Beispiel Ihren Browser oder Ihr Chat-Programm.
  • Oftmals kann auch Ihr installiertes Anti-Viren- oder Firewall-Programm die Spielleistung deutlich verschlechtern. Manche Programme bieten eine spezielle Spiele-Funktion an, mit der die Sicherheit Ihres Computers weniger Ressourcen beanspruchend bearbeitet wird.
  • Alternativ könnten Sie für die Zeit, während Sie offline spielen, Ihren Computer vom Internet trennen und Ihr Anti-Viren- bzw. Firewall-Programm ausschalten. 
Teilen: