Alle Kategorien
Suche

Spiele nicht auf Vollbild laufen lassen - so nutzen Sie den Fenster-Modus

Wer parallel zu Spielen auf dem Computer weitere Anwendungen nutzen will, wird sich am Vollbildmodus stören. Diesen müssen Sie nicht zwingend laufen lassen, sondern können in vielen Fällen auf eine kleinere Anzeige zurückgreifen.

Spiele mit voller Leistung genießen können
Spiele mit voller Leistung genießen können

Spiele nicht groß laufen lassen

  1. Starten Sie Spiele und wechseln Sie dort in die Grafikeinstellungen. Falls vorhanden, wählen Sie die erweiterten Optionen aus.
  2. Suchen Sie dann nach einer Option, die beschreibt, ob die Anwendung im Vollbild laufen gelassen werden soll. Entfernen Sie den Haken und bestätigen Sie diesen Wert.
  3. Sollte das nicht klappen, so drücken Sie auf Ihrem Computer die Taste Alt mit der Eingabetaste. Dieser Shortcut wird in der Regel von den Entwicklern genutzt, um zwischen den einzelnen Anzeigemodi zu wechseln.
  4. Anschließend können Sie versuchen, über den Programmordner eine Settings-Anwendung zu starten. Manche Entwickler haben hier alle Optionen gelagert, um das Spiel selbst übersichtlicher zu gestalten.

Rechtzeitig wieder auf Vollbild wechseln

  • Wollen Sie Ihr Spiel nicht im Vollbild laufen lassen und haben es im Fenster eingeblendet, so kann es passieren, dass Sie unter einer stark abnehmenden Leistung leiden.
  • Der Grund dafür ist, dass nebenbei andere Anwendungen mit Energie versorgt werden müssen, weswegen das Game stockt oder vielleicht sogar abstürzt. Ein angenehmes Verfolgen des Spielverlaufs ist dann kaum noch möglich.
  • Stellen Sie solche Leistungsabfälle fest, so wechseln Sie wieder in den herkömmlichen Modus oder Sie schließen Anwendungen. Beobachten Sie Ihr System genau. In manchen Fällen kann bereits ein kleines Stocken darauf hinweisen, dass es gleich zum Absturz kommt - das ist bei längeren Spielen sehr ärgerlich.
  • Alternativ wäre es möglich, dass Sie die Grafikeinstellungen der Anwendung minimieren. Auf diesem Weg erreichen Sie, dass diese weniger Leistung benötigt und mehr Energie für sonstige Programme bereitgestellt werden kann.
Teilen: