Alle Kategorien
Suche

Spiele für Hasen - Ideen für Beschäftigungsmöglichkeiten des Haustiers

Wer ein Haustier besitzt, hat eine große Verantwortung - dies gilt selbstverständlich auch für Hasenbesitzer. Es versteht sich von selbst, dass man diese kleinen Tierchen nicht an einer Leine festmacht und sie dann auf einen Spaziergang mitnimmt. Dennoch kann man das Haustier beschäftigen und mit ihm spielen. Ein Hase ist kein Kuscheltier für Kinder, sondern muss von verantwortungsvollen Menschen mit Liebe gehalten werden. Benötigen Sie vielleicht noch ein paar Anregungen, wie Sie mit Ihrem pelzigen Freund hasengerecht spielen können?

Langeweile tut auch Hasen nicht gut.
Langeweile tut auch Hasen nicht gut.

Sie sind klein, niedlich mit langen Ohren und Knopfaugen - sicher haben Sie es schon erahnt - es geht in diesem Text um Hasen. Hier wird jedoch nicht die Haltung der putzigen Tierchen erläutert, es wird eher darauf eingegangen, wie man mit den Vierbeinern sinnvoll spielen und sie somit tiergerecht beschäftigen kann. Das Säubern des Käfigs, das tägliche Geben frischen Wassers und ausreichend Nahrung machen einen Teil der Hasenhaltung aus, aber wissen Sie auch, dass Ihr Liebling geistig wie körperlich gefördert werden muss? Das Herausnehmen des Tiers aus dem Käfig und ein paar Streicheleinheiten genügen ihm oft nicht für ein glückliches Leben. Leider kommt es noch immer zu oft vor, dass Hasen in ihren Gehegen regelrecht dahinvegetieren.

Spiele für Hasen - diese Möglichkeiten haben Sie

  • Sie sollten wissen, dass man bei Hasen viel mit Futter erreichen kann. Legen Sie sich daher ein paar Mohrrübenstücke beiseite. So kann man den Liebling mit einer "Futterangel" ein wenig locken und Bewegung verschaffen. Binden Sie ein Stück an einen Faden, welchen Sie wiederum an einen Stock binden. Diesen führen Sie nun vor den Hasen und ziehen ihn immer ein kleines Stück weg, sodass das Tier hinterherläuft. Diese Übung sollten Sie jedoch nicht allzu lange durchführen, weil der Hase schnell die Lust daran verlieren kann. Geben Sie ihm also auch die Belohnung.
  • Lassen Sie das Tierchen für sein Futter ein wenig arbeiten. Sie legen das Leckerchen dazu auf einen leicht erhöhten Platz (achten Sie darauf, dass dieser für den Hasen auch wirklich erreichbar ist). Das Häuschen aus dem Käfig oder kleiner Stapel Bücher sind ideal.
  • Für die folgende Übung brauchen Sie eine leichte kleine Schale, ein Bauklötzchen und - Sie ahnen es bereits - etwas Futter. Legen Sie das Stück unter die Schale. Die Schale stützen Sie auf das Klötzchen, sodass der Hase riechen kann, dass da etwas Leckeres unter der Schüssel ist. Die leichte Erhebung macht alles ein wenig einfacher. Nun muss das Schälchen von Ihrem Haustier angehoben werden, um die kleine Zwischenmahlzeit zu erreichen.

So können Sie das Tier noch beschäftigen

  • Kennen Sie "Kaninhop"? Vielleicht ist dieser Sport auch etwas für Ihren Liebling. Hier geht es um die Sportlichkeit, denn das Nagetier soll bei dieser Disziplin durch Springen Hindernisse überwinden. Man kann ein paar einfache Hürde auch zu Hause aufbauen. Legen Sie eine schmale Stange auf einen - erst einmal niedrigen - Stapel Bücher. Setzen Sie den Mümmelmann vor das Hindernis und locken ihn mit Futter auf die andere Seite. Sollte er darunter durchschlüpfen oder das Hindernis herunterreißen, ist dies nicht schlimm. Der Gang auf die andere Seite ist schon ein guter Anfang und wird beim Weiterführen dieser Trainingseinheit helfen.
  • Wenn Sie Ihren Hasen eine Beschäftigung geben möchten, sollten Sie ihn, wie schon erwähnt, auch geistig fördern. Dies geht ganz gut mit dem Erlernen von kleinen Kunststückchen. Natürlich ist auch hier ein Stück Futter von großer Bedeutung. Halten Sie dem Vierbeiner das Futterstück vor die Nase. Sobald er hineinbeißen möchte, beginnen Sie, das Stück im Kreis zu bewegen - das Tierchen wird dem folgen und sich demnach auch drehen. Geben Sie dazu ein einfaches Kommando, wie "Dreh dich". Nachdem eine Drehung vorbei ist, sollten Sie ihn das Leckerchen überlassen. Sie werden sehen, wenn Sie diese Übung mehrmals wiederholen, wird das Kaninchen den Trick schon bald auf Zuruf ausüben können.
  • Mögen Sie Fußball? Eventuell steckt in Ihrem Hasen ja ein kleiner Kicker. Besorgen Sie einen kleinen Spielball, etwa faustgroß und legen ihn dem Nager zum Spielen hin. Viele dieser Tiere freuen sich über diese Abwechslung. Am besten holen Sie das Häschen dafür aus dem Käfig. So ist eine größere Spielfläche gegeben.

Wenn Sie mit dem Hasen spielen, sollte immer der Spaßfaktor und nicht die Leistung im Vordergrund stehen. Überfordern Sie das Tier nicht mit zu vielen Wiederholungen oder einem zu hohen Schwierigkeitsgrad. Ein paar einfache Übungen machen dem Hasen richtig viel Spaß und das ist die Hauptsache. Sie sollten es unter allen Umständen vermeiden, den kleinen Nager für irgendetwas zu bestrafen, dafür sollte Sie mit Loben nicht zu sparsam umgehen.

Teilen: