Alle Kategorien
Suche

Spiegelreflexkamera an den PC anschließen - so geht's

Wer seine Bilder direkt nach dem Fotografieren sehen will, muss sie von der Spiegelreflexkamera auf den PC transferieren. Beachten Sie dabei, dass der PC mit der entsprechenden Software ausgerüstet ist.

Für kabelgebundenes Fotografieren benötigen Sie Software.
Für kabelgebundenes Fotografieren benötigen Sie Software.

Was Sie benötigen:

  • Steuerungssoftware
  • USB-Kabel oder FireWire-Kabel oder WLAN

Wer nach dem Fotografieren nicht lange warten will, um seine Bilder anzuschauen, kann Sie direkt nach dem Schießen des Bildes von der Spiegelreflexkamera auf den PC transferieren und dort anzeigen lassen. In diesem Fall werden keine Bilder auf Ihrer Speicherkarte festgehalten, Sie benötigen sie daher auch nicht. Das kabelgebundene Fotografieren ist mit allen gängigen Spiegelreflexkameras möglich.

Kamera und Software

  • Beachten Sie, dass das Abbilden der Bilder auf dem PC direkt nach dem Fotografieren nur mit einer entsprechenden Software möglich ist, die Sie zuvor auf Ihrer Festplatte installieren müssen.
  • Geeignet sind etwa die Programme CaptureOne oder PhotoRemote. Einige Kamerahersteller, wie etwa Nikon bieten eigene Software für das kabelgebundene Fotografieren an.
  • Die Programme unterscheiden sich in Ihrer Funktion teilweise erheblich, was sich auch im Preis widerspiegelt. Wenn Sie Ihre Bilder von der Spiegelreflexkamera lediglich übertragen wollen, reicht in der Regel ein kostenloses Programm, wie etwa PhotoRemote, das Sie im Internet herunterladen können.

Spiegelreflexkamera an den PC anschließen

  • Des Weiteren benötigen Sie ein USB- oder FireWire-Kabel, das die Kamera mit dem PC verbindet. Neue Spiegelreflexkameras haben auch eine WLAN-Funktion, mit der Sie die Bilder ohne Kabel auf Ihren PC übertragen können.
  • Beachten Sie, das die Übertragungsrate der Bilder beim Benutzen eines WLANs weit unter der Geschwindigkeit der Kabelübertragung liegen kann.
  • Schließen Sie beim Fotografieren zusätzlich das Netzkabel an, da Sie die Kamera beim kabelgebundenen Fotografieren nicht ausschalten sollten.
Teilen: