Alle Kategorien
Suche

Speisekarten-Designer - so gelingen tolle Karten am PC

Wer schon einmal in einem Restaurant essen war, dem sind bestimmt die liebevoll verzierten Speisekarten aufgefallen. Möchten Sie sich auch einmal als Speisekarten-Designer versuchen? In der folgenden Anleitung kann man nachlesen, wie man seine Kreativität an eigenen Speisekarten ausleben kann.

Speisekarten - so erstellen Sie sie selber.
Speisekarten - so erstellen Sie sie selber.

Wer sich selber als Speisekarten-Designer versuchen möchte, muss unbedingt ein paar Punkte beachten. Es ist nicht angebracht, die Speisen in herkömmlicher Schrift, zum Beispiel "Times New Roman", auf weißes Papier zu bringen. Dies sieht zwar gut aus, genügt aber nicht, um die Leute zum Bestellen zu animieren und sieht auch nicht unbedingt nach Restaurant aus. Doch keine Panik. Wer noch nie selber Speisekarten erstellt hat, kann sich an dieser Beschreibung orientieren und zur Hilfe nehmen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Karten am Computer auszuarbeiten.

Als Speisekarten-Designer Microsoft Word verwenden

  1. Sie öffnen zuerst ein neues Textdokument im genannten Programm. Sie haben eine leere weiße Seite vor sich. Im ersten Schritt erstellt man das "Grundgerüst" - ohne Verzierungen und Veränderungen - der Speisekarten. Schreiben Sie das Wort "Speisekarte" oder "Menü" in die erste Zeile des Dokuments.
  2. Lassen Sie eine Leerzeile und beginnen mit einer Speise. Notieren Sie an erster Stelle den Namen, zum Beispiel "Spinat mit Ei". Betätigen Sie die Entertaste, um in die zweite Zeile, ohne Leerzeile zu gelangen. Jetzt schreiben Sie alle Bestandteile des Menüs auf, in diesem Fall - "Spinat, Kartoffeln, Rührei".
  3. Es folgt eine weitere Leerzeile und das Niederlegen einer nächsten Speise nach oben genannter Struktur. Führen Sie die Karte auf diese Weise bis zum Schluss fort.

Die richtige Formatierung und Gestaltung

So wie die Speisekarte im Moment aussieht, kann sie nicht bleiben. Als richtiger Designer sollten Sie mehr Wert auf die Gestaltung der Karte legen. Sie wissen doch: Das Auge isst mit.

  1. Zentrieren Sie die Überschrift. Setzen Sie dafür den Cursor vor "Speisekarte" oder "Menü" und klicken auf das zutreffende Zeichen in der Menüzeile oben im Dokument.
  2. Markieren Sie das Wort, indem Sie mit der gehaltenen Maustaste darüberfahren. Wählen Sie über die entsprechende Funktion eine größere Schrift - Größe 36 ist gut geeignet. Lassen Sie das Wort markiert.
  3. Zwischen den Ausrichtungszeichen und dem Feld für Größenänderung sehen Sie drei Buchstaben, welche für unterschiedliche Optionen stehen. Drücken Sie das "U", um eine Unterstreichung vorzunehmen.
  4. Im nächsten Schritt suchen Sie sich eine andere Schriftart, eine elegante Schriftart - wie etwa "Edwardian Script ITC". Diese passt ausgezeichnet zu Speisekarten.
  5. Nun verpassen Sie den einzelnen Speisen dieselbe Schriftart.
  6. Auch hier ist eine Anpassung der Größe erforderlich. Die Namen der einzelnen Angebote vergrößern Sie auf Nummer 28. Die Bestandteile bleiben so bestehen.
  7. Sicher ist Ihnen bekannt, dass jedes Menü eine Nummer zur Kennzeichnung besitzt. Setzen Sie den Maus-Cursor hinter den Namen der ersten Speise. Drücken Sie die Tabulatortaste (eine Taste links auf der Tastatur mit zwei Pfeilen in unterschiedliche Richtung). Wenn Sie die gewünschte Höhe gefunden haben, notieren Sie die Kennzeichnung, wie beispielsweise "A1".
  8. Klicken Sie nun hinter den Namen der zweiten Speise und schreiben dessen Kennzeichnung auf gleicher Höhe wie beim vorhergehenden Namen.
  9. Das Einfügen von Bildern ist auf Speisekarten nicht angebracht, da dies schnell zu verspielt aussieht. Eine Ausnahme bilden die Menüs für Kinder.
  10. Kleiner Tipp: Wenn Sie die Speisekarten ausdrucken, können Sie leicht marmoriertes Papier in sanften Gelbtönen verwenden. Dies sieht edel aus und nicht zu langweilig. Die Schrift kommt optimal zur Geltung und wird durch den Hintergrund hervorgehoben.

Sie können anhand einfacher Programme wunderschöne Speisekarten selber machen. Dafür muss man kein professioneller Designer sein. Setzen Sie die Optionen der Programme gekonnt ein, um die Restaurantgäste zu verblüffen.

Teilen: