Zu wenig Arbeitsspeicher bremst Ihren Computer aus

  • Der RAM (Random Access Memory) ist ein besonders wichtiger Speicher für den Computer. Im Gegensatz zu der Festplatte werden auf diesem Speicher keine Daten länger gespeichert, sondern nur für kurze Zeit eingelagert. Je nach Computermodell und Mainboard können Sie etwa 8 Gigabyte oder mehr in den Computer einbauen. Mehr Arbeitsspeicher bedeutet auch gleichzeitig eine höhere Computerleistung.
  • Wenn Sie mit Windows 7 als Betriebssystem arbeiten, so benötigt schon alleine dieses System im laufenden Betrieb etwa 1 Gigabyte RAM. Je mehr Programme Sie dann anschließend starten, desto mehr zusätzlicher Arbeitsspeicher wird noch benötigt. Haben Sie insgesamt nur 2 Gigabyte in Ihrem Computer, so ist dies bereits nach kurzer Zeit zu wenig. Steht dem Betriebssystem kein freier Arbeitsspeicher mehr zu Verfügung, so wird der Computer deutlich langsamer.
  • Haben Sie dazu zusätzlich noch eine Grafikkarte, die ebenfalls auf den Arbeitsspeicher zugreifen kann und diesen benutzt, so benötigen Sie noch deutlich mehr RAM. Wenn Ihnen die Leistung des Computers nicht mehr ausreicht und die Ladevorgänge viel zu lange dauern, so sollten Sie zusätzlichen RAM in Ihren Computer einbauen. Dies ist sowohl bei einem normalen Computer als auch bei einem Laptop möglich.

So erweitern Sie den Arbeitsspeicher unter Windows 7

  1. Als Erstes müssen Sie wissen, welche Art von Arbeitsspeicher in Ihrem Computer verbaut ist und wie genau die Belegung aussieht. Entweder haben Sie noch eine Rechnung zur Verfügung oder Sie installieren sich ein kostenloses Tool, das Ihnen genaue Informationen anzeigt. Laden Sie sich CPU-Z herunter und installieren Sie das Tool. Dieses zeigt Ihnen anschließend genau an, welche Art von Arbeitsspeicher sich in Ihrem Computer befindet.
  2. Schreiben Sie sich die genaue Bezeichnung auf und kaufen Sie passenden RAM (zum Beispiel 2 Gigabyte, wenn Sie nur 2 Gigabyte besitzen). Öffnen Sie das Computergehäuse und suchen Sie auf dem Mainboard (Hauptplatine) nach den Speicherbänken.
  3. Nehmen Sie den neuen RAM vorsichtig in die Hand und drücken Sie ihn auf eine freie Bank (er passt nur in einer Richtung). Sobald die beiden Clips an den Seiten einrasten, ist der RAM korrekt eingebaut.
  4. Schließen Sie das Gehäuse wieder und fahren Sie den Computer hoch. Nun stehen Ihnen unter Windows 7 insgesamt 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung und Ihr Computer ist nun auch deutlich schneller.