Alle Kategorien
Suche

Speicheldrüse - das sollten Sie wissen

Die Speicheldrüse erfüllt verschiedene Aufgaben, darunter die, Nahrung mit Flüssigkeit anzureichern, sodass diese besser geschluckt und auch verdaurt werden kann. Allerdings sollte man auch über Fehlfunktionen informiert sein, um nötigenfalls die richtigen Maßnahmen einleiten zu können.

Die Speicheldrüse erfüllt wichtige Aufgaben.
Die Speicheldrüse erfüllt wichtige Aufgaben.

Speicheldrüse - Funktion und Wissenswertes

Die Speicheldrüse erfüllt auch zur Verdauung relevante Aufgaben.

  • Bei der Speicheldrüse (lat.: Glandulae salivariae) handelt es sich im exokrines Drüsengewebe, das vorzugsweise den Speichel produziert. Damit ist gewährleistet, dass Speisen mit Speichel versetzt werden, dieser enthält bereits Enzyme wie Amylasen. Damit wird neben dem besseren Abschlucken der Nahrung diese bereits im Mundraum beim Kauen mit Enzymen versetzt und aufgespalten, sodass bereits im Mund die Verdauung beginnt.
  • Insekten hingegen bilden die Speicheldrüse von der Labialdrüse, diese mündet in dem sog. Salivarium, dieses befindet sich außerhalb vor dem Mund des Insekts. So nutzen beispielsweise Fliegen ebenfalls die Drüse, um die Nahrungsaufnahme zu erleichtern und den vor verdauten Nahrungsbei über den Rüssel aufzusaugen.
  • Säugetiere, und Menschen damit ebenfalls, besitzen drei große Speicheldrüsen. Darunter fällt die Ohrspeicheldrüse, die ein dünneres flüssiges Sekret produziert, daneben die Drüse im Unterkiefer und unter der Zunge. Dabei sondern die Speicheldrüsen am Ohr ein Sekret ab, das als serös bezeichnet wird, dieses ist also dünn und enthält oft Enzyme und Eiweißstoffe. Die Drüse des Unterkiefers hingegen enthält mukoseröses Sekret, die der Unterzunge scheidet muköses Sekret aus.
  • Daneben sind auch eine Reihe weiterer kleinerer Speicheldrüsen im Mundraum vorzufinden, zu nennen sind hier die Lippen-, Zungen-, Wangen-, Mahlzahn- und Gaumendrüsen. Auch die Geschmacksdrüsen (Glandulae gustatoriae) zählen noch zu den Speicheldrüsen.

Krankheiten und anderweitige Veränderungen der Drüse

So wie im Wesentlichen alle Zellen des Körpers, so kann auch die Speicheldrüse von Krankheiten oder Veränderungen des Gewebes betroffen sein.

  • Die Speicheldrüsen können mit krankhaften Veränderungen reagieren, beispielsweise können Speichelsteine eine Sialadenitis verursachen, also eine Entzündung des Drüsengewebes. Diese kann via Ultraschall, bzw. mittels Gangdarstellung des Drüsengewebes geklärt werden. Häufig werden Speichelfluss anregende Stoffe gegeben, damit der Speichelstein sich nicht vergrößert.
  • Bei einer Entzündung der Drüse schwillt diese bei der Sialadenitis inkl. umgebenden Gewebe schmerzhaft an, bei eventuellen Rissen bzgl. der Ausführungsgänge kann Speichel in das Gewebe fließen und sog. Speichelzysten ausbilden. Dabei unterscheidet man einen chronisch-aktiven Entzündungszustand, der bakteriell verursacht wurde, wie beispielsweise durch Stämme der Staphylococcus aureus. Ein vorhandener Speichelstein begünstigt den Befall mit diesem Erreger.
  • Auch im Rahmen von Autoimmunkrankheiten können Speicheldrüsenentzündungen als sog. Autoimmunsialadenitis auftreten, die die Behandlung umso schwieriger gestalten, da keine fremden Erreger, sondern das Immunsystem selbst die Ursache für die entzündlichen Veränderungen ist.
  • Bei Mumps kommt es häufig zu einer vorerst einseitigen Entzündung der Drüsen, sodass bestimmte Indikationen wie geschwollene Drüsen auch auf andere Erkrankungen schließen lassen.
  • Die Speicheldrüse kann auch sowohl von gutartigen sowie bösartigen Tumoren befallen werden, dabei werden die gutartigen Adenome und die bösartigen Veränderungen Adenokarzinome genannt.

Sie sollten bei entsprechenden Beschwerden unverzüglich den Arzt aufsuchen, dieser kann mittels Abstrichen des Drüsenausgangs inkl. Keimanalyse oder anderweitiger Diagnosemethoden die richtige Therapie auswählen, die optimal anschlägt und Beschwerden zum Abklingen bringt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.