Alle Kategorien
Suche

Speditionskosten - so kalkulieren Sie den Transport großer Möbelstücke

Wenn Sie einen größeren Transport vorhaben, sollten Sie den Preis für die Speditionskosten berechnen. So berechnen Sie Speditionskosten.

Speditionskosten sind recht hoch.
Speditionskosten sind recht hoch.

Was zu den Speditionskosten gehört

  • Wenn Sie einen größeren Transport vorhaben und die Speditionskosten im Voraus berechnen möchten, müssen Sie dabei viele Punkte beachten. Zunächst ist die Größe des zu transportierenden Stückes wichtig. Es gibt Speditionen, welche allein für die Annahme eines Stückgutes bis zu 25 kg und 2,50 m Länge bereits 25,- Euro berechnen.
  • Doch zählt zu den Speditionskosten auch noch die Entfernung, denn ein Transporter von Mercedes verbraucht rund 15 Liter Diesel auf 100 km. Werden die zu transportierenden Teile mit einem großen Lkw transportiert, so verteuern sich die Spritkosten noch mehr. Dazu kommt noch der Arbeitslohn des Fahrers, welcher normalerweise mit 15,- Euro pro Stunde angeschlagen werden muss.

Das Berechnen der Speditionskosten erfordert Geschick

  • Die Disponenten der Spedition müssen schon sehr genau kalkulieren, damit der Transport noch etwas Gewinn für die Firma bringt. Zudem muss auch noch der Verschleiß des Wagens mit in die Kalkulation eingebracht werden, denn irgendwann geht jedes Auto kaputt und kann nicht mehr weiterfahren. Um ein neues Fahrzeug anzuschaffen, muss aber genug Geld eingefahren sein.
  • Bei den großen Speditionsunternehmen zählt zudem auch die Stückzahl für eine bestimmte Strecke. Wenn sehr viele Pakete über eine gewisse Strecke befördert werden, verringern sich die Speditionskosten. Auf diese Weise können diese Unternehmen ganz anders kalkulieren und Ihr Paket zu einem viel günstigeren Preis befördern. So kostet ein Paket mit einem Gewicht von 25 kg von Hamburg bis München rund 100,- Euro, wobei teilweise sogar das Paket auch direkt bei Ihnen zu Hause abgeholt wird.
Teilen: