Alle Kategorien
Suche

Sparsame Elektroheizung - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Wenn es darum geht, eine sparsame Elektroheizung zu finden, ist dies gar nicht so einfach. Es wird zuerst behauptet, dass Elektroheizungen grundsätzlich sehr teuer im Betrieb seien. Dass das nicht immer so sein muss, werden Sie erfahren.

Es gibt auch sparsame Elektroheizungen.
Es gibt auch sparsame Elektroheizungen.

Da es bereits sehr hohe Strompreise gibt und weitere Preissteigerungen angeblich wegen der Kosten für den Atomausstieg zu erwarten sind, ist auch das Thema sparsame Elektroheizungen etwas in den Hintergrund geraten. Da es aber auch hier neue Entwicklungen gibt, können Sie sich ruhig mit einer solchen Anschaffung befassen.

Eine sparsame Elektroheizung - Gründe für eine neue Generation

  • Die neuste Entwicklung, wenn es um eine sparsame Elektroheizung geht, ist eine Infrarotheizung.
  • Besonders wenn Wohnungen oder Häuser mit einer Fußbodenheizung oder einer Nachtspeicherheizung ausgestattet waren und eine Elektroheizung eingebaut werden soll, können hier die vorhandenen elektrischen Leitungen und Thermostate verwendet werden. Deshalb wird auch die Anschaffung wesentlich günstiger sein.
  • Weitere Vorteile bestehen darin, dass Sie weder einen Brenner noch einen Lagerraum und auch keinen Schornstein benötigen.

Die Infrarotheizung ist eine sparsame Heizung - die Funktionsweise

  • Die Infrarotheizung erzeugt unsichtbare Infrarotstrahlen, die die Gegenstände in einem Raum wie Möbel, Wände und auch die Menschen, die sich darin befinden, aufwärmen.
  • Selbst bei einer Raumtemperatur von 18 Grad findet man es als recht angenehm.
  • Der Vorteil besteht auch darin, dass wenn zum Beispiel Sonnenlicht in den Raum fällt, der ja auch alles im Raum aufheizt, das Thermostat der Heizung sofort reagiert und diese sofort abschaltet. In dieser Zeit verbraucht diese also keine Energie. Damit gehört die Infrarotheizung durchaus in die Kategorie für eine sparsame Elektroheizung.
  • Bei den Heizkosten kann grob gesagt werden, dass eine Infrarotheizung im höchsten Fall in etwa mit den Kosten für eine Gasheizung verglichen werden kann. Natürlich kommt es auch darauf an, wie geheizt wird und wie die Gebäude in puncto Wärmeisolierung ausgestattet sind.
  • Wenn Sie sich dennoch für eine andere Elektroheizung entscheiden wollen, sollten Sie immer nach der besten Energieeffizienzklasse dieser Geräte sowie auf den angegebenen Kilowatt-Verbrauch schauen. So können Sie sich dann Ihre Heizkosten selbst ausrechnen.
Teilen: