Alle Kategorien
Suche

Spargel ist bitter - so neutralisieren Sie den unangenehmen Geschmack

Spargel ist bitter - so neutralisieren Sie den unangenehmen Geschmack1:15
Video von Augusta König1:15

Wenn Spargel bitter schmeckt, dann ist die ganze Mühe des Kochens umsonst gewesen. Damit das nicht passiert, gibt es ein paar Tricks, die auch Chefköche verwenden, um das Spargelerlebnis vollkommen ungetrübt genießen zu können. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Spargelgerichte perfekt hinbekommen.

Was Sie benötigen:

  • Zucker
  • Zitronensaft
  • altbackenes Brötchen
  • Milch
  • Sauce hollandaise
  • Erdbeeren

Der Tisch ist gedeckt, die Familie hat sich zum Essen begeben, Sie haben schön gekocht. Aber der Spargel schmeckt bitter. Was haben Sie falsch gemacht? Hier erfahren Sie, wie Sie diesem unangenehmen Geschmack zu Leibe rücken können, damit das Essen beim nächsten Mal gelungen genossen werden kann.

So können Sie bitteren Spargel neutralisieren

  • Um Bitterstoffe im Spargel zu neutralisieren, empfehlen viele Köche, dem Spargelwasser nicht nur Salz, sondern auch die gleiche Menge an Zucker zuzugeben.
  • Auch ein altbackenes Brötchen, das einfach ins Kochwasser dazugegeben wird, soll die Bitterstoffe aufsaugen helfen und so den Geschmack neutralisieren.
  • Es wird ebenfalls geraten, ein paar Spritzer Zitronensaft ins Wasser zu geben. Säure gilt als Kontrageschmack zum Bitteren und kann so die Zunge vom bitteren Spargelgeschmack „ablenken“.
  • Auch das Kochen von bitterem Spargel in einer Mischung aus zur Hälfte Milch, zur anderen Hälfte Salz-Zucker-Wasser hat sich bewährt. Dieser Sud eignet sich anschließend auch großartig, um eine Spargelcremesuppe daraus zu machen. Hier aber bitte keine Zitrone hinzufügen! Nach dem Kochen von bitterem Spargel in Milchwasser müssten Sie ihn vor dem Servieren kurz abspülen, da sich manchmal Milcheiweißflocken auf dem Spargel befinden.
  • Als Beilage zu Spargel wird als Klassiker Sauce hollandaise gereicht, die einen buttrig-säuerlichen Geschmack hat und so die Bitterstoffe des Spargels beim Essen neutralisieren kann.
  • Auch die Nouvelle Cuisine bietet Abhilfe bei bitterem Spargel: So werden in vielen eleganten Restaurants drei oder vier schöne Erdbeeren halbiert und zu dem Spargel serviert. Dies dient nicht nur der Dekoration, sondern ist ebenfalls ein Trick, um eventuelle Bitterstoffe zu neutralisieren.

Bitterer Spargel entsteht übrigens nicht, weil Sie „schlecht“ kochen. Normalerweise sollte der Spargel großzügig oberhalb des Wurzelstockes geschnitten werden. Je näher der Spargelbauer am Wurzelstock schneidet, desto bitterer wird der Spargel. Schneiden Sie also beim Putzen und Schälen großzügig das untere Ende weg, um die Bitterstoffe, die dort sitzen, wegzubekommen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos