Alle Kategorien
Suche

Spanische Hochzeit - so geht's traditionell

Wenn einer der beiden Brautleute aus Spanien stammt oder Sie einfach das Land und die Mentalität der Einwohner lieben, können Sie verschiedene Bräuche bei Ihrer eigenen Hochzeit umsetzen. Ungeachtet der Details, ist eine typische spanische Hochzeit sehr lebhaft und fröhlich. Beleben Sie die Traditionen vergangener Generationen wieder, achten Sie jedoch auch auf eine optimistische und ausgelassene Grundstimmung bei Ihrer Feier.

Flamencotänzer bringen Rhythmus in die Hochzeitsfeier.
Flamencotänzer bringen Rhythmus in die Hochzeitsfeier.

Spanische Bräuche integrieren

  • Einer der wichtigsten Bräuche wird vom Bräutigam durchgeführt. Der Brauch soll symbolisieren, dass Sie Ihre zukünftige Frau immer - auch finanziell - unterstützen werden.
  • Verwenden Sie ein kleines Baumwoll- oder Organzasäckchen und füllen es mit 13 Goldmünzen. Allerdings sind Goldmünzen sehr teuer, sodass Sie sich auch anders behelfen können. Nehmen Sie herkömmliche Euromünzen und überziehen Sie diese mit Blattgold. Lassen Sie das gefüllte Säckchen von Ihrem Priester weihen.
  • Übergeben Sie das Säckchen Ihrer Partnerin, und zwar vor der eigentlichen Hochzeit. Ihre Frau muss Ihr Geschenk nun ein Leben lang aufbewahren.
  • Bereiten Sie Gastgeschenke vor: Typisch spanische Präsente sind etwa Olivenöl oder mit duftenden Orangenblüten gefüllte Säckchen.
  • Bitten Sie Ihre Gäste, lärmende Tröten oder Knallfrösche zu besorgen. Mit diesen Utensilien feiern Ihre Gäste den Auszug aus dem Standesamt oder der Kirche.
  • Basteln Sie aus Krepppapier oder Moosgummi sowie Anstecknadeln bunte Blumenstecker. Diese steckt die Braut während der Feier allen unverheirateten Frauen an. Fallen die Blumen beim Tanzen ab, steht bald die nächste Hochzeit bevor.
  • Auf Tradition bedachte Bräutigame dürfen ihren Brautvater mit einer Uhr oder einer teuren Zigarre beschenken, dieses Geschenk bringt Ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.

Hochzeit mediterran gestalten

  • Den Charakter Ihrer spanischen Hochzeit können Sie auch mit ausgesuchten Details und Accessoires weiter unterstreichen.
  • So könnte die Braut bei einer sommerlichen Hochzeit etwa einen Schatten spendenden Fächer anstelle eines Braustraußes tragen. Zusätzlich können Sie mit einem Schleier aus Spitze, der sogenannten Mantilla, arbeiten. Stecken Sie den Schleier mit Kämmen in Ihrem Haar fest.
  • Stellen Sie blühende Orangenbäumchen auf, denn blühende Orangenblüten sind das spanische Symbol für ewiges Glück.
  • Legen Sie statt des klassischen Walzers einen feurigen Flamenco auf's Parkett. Wenn Sie den Tanz nicht erlernen wollen, können Sie für Ihre Hochzeit professionelle Tänzer engagieren.
  • Übrigens: Auch in Spanien ist die Tradition, etwas Altes, Neues, Blaues und Gebrauchtes zu tragen, weit verbreitet.

Ein weiterer Brauch ist kaum zum Nachahmen zu empfehlen. Demnach muss das frisch getraute Ehepaar die erste Nacht getrennt voneinander verbringen.

Teilen: