Alle Kategorien
Suche

Spaghettisalat - Rezept

Spaghettisalat - Rezept2:08
Video von Bruno Franke2:08

Die meisten Fans von Spaghetti verzehren ihre italienischen Lieblingsnudeln hauptsächlich in Form von klassischen Spaghetti Bolognese, Napoli oder Carbonara. Wer einmal kulinarische Abwechslung möchte, aber den langen dünnen Teigwaren treu bleiben will, kann sich und natürlich auch seiner Familie oder seinen Gästen mit der Zubereitung eines Spaghettisalats ein neues Geschmackserlebnis bescheren. Die kalte Variante der Spaghetti eignet sich prima als Salatbeilage zu Grillfleisch, aber auch als komplette Mahlzeit – gerade für die Sommerküche.

Zutaten:

  • siehe jeweiliges Rezept

Erfrischender Sommer-Spaghettisalat

  • Das brauchen Sie: 300g Spaghetti, 200g Sellerie, 1 Stange Lauch, 2 Frühlingszwiebeln, 2 Karotten, 1 orange oder rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 1 Dose Mais, 1 durchgepresste Knoblauchzehe (nach Belieben), Zitronensaft, 1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (am besten ein Fertigprodukt aus dem Backwarensortiment nehmen oder eine ungespritzte Bio-Zitrone), 4 EL Naturjoghurt oder „Miracel Whip“, etwas gehackte Petersilie und eine kleine Menge Schnittlauchröllchen, Salz, Pfeffer. 
  1. Kochen Sie die Spaghetti (gemäß Packungsanleitung), gießen Sie danach die Nudeln ab und stellen Sie sie warm.
  2. Schälen Sie den Sellerie und die Karotten, schneiden Sie beides in sehr dünne Stifte und geben Sie diese in eine Schüssel.
  3. Den Lauch aufschlitzen, sorgfältig von Schmutz befreien und in feine Streifen schneiden.
  4. Die Paprikas entkernen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Lauch und Paprika zu den Karotten- und Sellerie-Stiften geben. Nach Belieben den Knoblauch hinzufügen.
  5. Das gesamte Gemüse mit 1 EL Zitronensaft und der gehackten Petersilie verrühren.
  6. Kochen Sie anschließend eine entsprechende Menge Wasser auf und dämpfen Sie das Gemüse etwa 6-8 Minuten darin. Machen Sie die Kostprobe, ob es bereits weich ist.
  7. Nun bereiten Sie das Dressing zu: 1 EL Zitronensaft, die abgeriebene Zitronenschale und die Schnittlauchröllchen mit dem Naturjoghurt oder „Miracel Whip“ verrühren und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Zuletzt vermischen Sie die Spaghetti mit dem gedämpften Gemüse und gießen das zitronige Dressing darüber.

Spaghettisalat à la Méditerranée

  • Das brauchen Sie: 250g Spaghetti, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Glas schwarze entsteinte Oliven, ca. 30g getrocknete Tomaten oder ein halbes Glas eingelegte Antipasti-Tomaten (abgetropft), 4 Artischocken-Herzen (nicht mariniert), 1 kleine Zucchini, 100g Kirschtomaten, 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft), frische Salbeiblätter oder Salbei-Gewürz, 2 EL passierte Tomaten, 1 EL Naturjoghurt, 1-2 EL Salatcreme oder Mayonnaise, 1 EL ungesüßter Orangensaft, Rosmarin (frisch oder aus der Gewürzdose), frischer oder gefrorener (streufähiger) Basilikum, nach Belieben 50-60g geröstete Pinienkerne. 

    1. Die Spaghetti bissfest kochen (siehe Packungsanleitung). Gießen Sie danach die Nudeln ab und geben Sie sie in eine breitere Schüssel.
    2. Schneiden Sie die Oliven und die getrockneten bzw. eingelegten Tomaten in kleine Stücke und mengen Sie diese zusammen mit dem Öl, Salz und Pfeffer unter die Spaghetti.
    3. Lassen die Artischocken-Herzen abtropfen und vierteln Sie sie. Die Kirschtomaten halbieren.
    4. Gießen Sie den Saft des Thunfischs ab und zerpflücken Sie das Fleisch des Fischs in kleine Stücke.
    5. Artischocken, Kirschtomaten sowie den Thunfisch vorsichtig unter die Spaghetti heben.
    6. Für das Dressing verrühren Sie die passierten Tomaten mit dem Naturjoghurt, der Salatcreme bzw. Mayonnaise, dem Orangensaft und dem Rosmarin.
    7. Gießen Sie zum Schluss das fertige Dressing über den Spaghettisalat und garnieren Sie ihn mit Basilikum und Pinienkernen (nach Belieben).

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos