Alle Kategorien
Suche

Spagat erlernen - so dehnen Sie richtig

Spagat erlernen - so dehnen Sie richtig1:55
Video von Laura Klemke1:55

Spagat ist die Königsdisziplin im Ballett oder der Leichtathletik. Wer nicht schon als Kind die nötige Dehnfähigkeit dazu erlernt hat, muss etwas nachholen, bei entsprechenden Voraussetzungen ist es jedoch auch als Erwachsener möglich, Spagat zu erlernen.

So gelingt Spagat

Bei Balletttänzern und Turnern sieht es mühelos und einfach aus, im wirklichen Leben ist Spagat jedoch nicht ganz so einfach. Erfordert diese Übung doch die maximale Beweglichkeit von Hüftgelenken und Rücken sowie extrem flexible Bänder und Muskeln.

  • Im Kindesalter ist dies kein Problem, Muskeln und Gelenke sind noch flexibel und leicht zu dehnen, Kinder erlernen Spagat in der Regel sehr schnell und problemlos.
  • Erwachsene haben mehr zu kämpfen, bevor Sie Spagat erlernen, sollten Sie sich gründlich aufwärmen, um die Verletzungsgefahr zu senken. Fordern Sie Ihrem Körper nicht zu viel ab, es kann einige Monate dauern, bis der Spagat problemlos möglich ist. Bei Fehlstellungen der Hüfte kann es auch unmöglich sein, Spagat zu erlernen, wer die körperlichen Grenzen nicht beachtetet, riskiert dauerhafte Schäden und Schmerzen.

Diese Übungen helfen beim Erlernen

  • Setzen Sie sich in den Grätschsitz, die Beine sind ausgestreckt, so weit wie es möglich ist. Die Beine sind gestreckt, die Knie möglichst nicht beugen. Nun dehnen Sie Ihren Oberkörper möglichst nach vorne, die Hände können Sie zur Hilfe Richtung Füße schieben und sich so etwas mehr in die Dehnung ziehen. Halten Sie die Dehnung in etwa 30 Sekunden. Als Hilfe kann man bei dieser Übung auch die Füße an eine Wand abstützen und mit dem Gesäß immer weiter Richtung Wand rücken, dabei ist der Oberkörper aufgerichtet. So haben Sie etwas mehr Gegengewicht und kommen langsam in die Spagatposition.
  • Setzten Sie sich in den Längssitz, das rechte Bein ausgestreckt nach vorne, das linke winkeln Sie an. Auch in dieser Position dehnen Sie den Oberkörper Richtung Füße, so weit Sie kommen. Halten Sie diese Position auch für etwa 30 Sekunden, dann wechseln Sie die Seite.
  • Bei allen Dehnungen gilt: Schmerzen sind ein Tabu! Niemals sollten Sie über die Schmerzgrenze dehnen, das schadet dem Körper!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos