Alle Kategorien
Suche

Soziopathisch - eine Definition

Jemanden als einen "Soziopathen" oder als "soziopathisch" zu bezeichnen, ist selten ein Kompliment. Denn wer als "soziopathisch" beschrieben wird, ist in der Regel unfähig, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und etwa Mitgefühl für andere Menschen zu empfinden.

Soziopathen können aggressiv sein.
Soziopathen können aggressiv sein.

Im Begriff "soziopathisch" bzw. "Soziopath" steckt das griechische Wort "Pathos", das Empfindung oder Gefühl bedeutet. Bei soziopathisch veranlagten Menschen ist hier jedoch eine Störung vorhanden.

Was soziopathisch bedeutet

  • Der Begriff soziopathisch als psychische Störung bezieht sich auf das soziale Verhalten eines Menschen. Da es sehr unterschiedliche Definitionen des Begriffs gibt, ist er als Krankheitsbild beispielsweise nicht in das Klassifikationssystem ICD-10 (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems, Stand 2011) aufgenommen worden.  
  • Jemand, der als "soziopathisch" bezeichnet wird, wird mit seinem Verhalten immer wieder die geltenden sozialen Normen verletzen und anderen Menschen unter Umständen großen Schaden zufügen. Das typische - und sehr allgemeine - Definitionsmerkmal für einen Soziopathen ist daher das völlige Auseinanderfallen von eigenem Verhalten und den anerkannten sozialen Normen.
  • Kennzeichnend dafür kann u. a. ein aggressives Verhalten sein, eine sehr niedrige Frustrationstoleranz und die Unfähigkeit, Beziehungen und Bindungen über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten.

Heutige Verwendung des Begriffs

  • Neuere Forschungen auf dem Gebiet der Neurologie haben gezeigt, dass die Gehirnaktivität bei "soziopathisch" veranlagten Menschen auffällig anders ist als bei anderen Menschen.
  • Die Unfähigkeit, Mitgefühl mit anderen Menschen zu empfinden und die Folgen des eigenen Handelns für sie abzuwägen wird daher zunehmend neuropathologisch erklärt.
  • Eine allgemeine Definition des Begriffs "soziopathisch" könnte daher lauten: Die neuropathologisch erklärbare Unfähigkeit, sich in andere Menschen hineinversetzen und für sie Mitgefühl empfinden zu können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.