Alle Kategorien
Suche

Sozialverhalten - eine Definition

Das Sozialverhalten eines Menschen ist ausschlaggebend für seine Beziehungen zu anderen. Die Definition des Begriffes zeigt, welche Komponenten Sozialverhalten bestimmen und wie es entsteht.

Sozialverträgliches Verhalten fördert Gemeinschaft.
Sozialverträgliches Verhalten fördert Gemeinschaft.

Definition von Sozialverhalten

  • Unter Sozialverhalten versteht man sämtliche Verhaltensweisen eines Menschen, die auf andere einwirken und bei diesen Handlungen, Gefühle und weitere Reaktionen hervorrufen. Diese Definition von Sozialverhalten gilt auch für die Tierwelt, hier bezieht sie sich auf das Verhalten von Individuen gleicher Art.
  • Sozialverhalten umfasst nicht nur konkrete Handlungen, es äußert sich ebenso in Blicken, Gesten, Mimik und Worten. Auch „Nichtkommunikation“ - also beispielsweise eine scheinbare Ignoranz anderer - ist als Sozialverhalten zu verstehen, da es bei den Mitmenschen Reaktionen hervorrufen kann.
  • Sozialverhalten wird nicht immer bewusst ausgeübt. Als Teil des bereits im frühkindlichen Alter angelegten Wissens können bestimmte Verhaltensweisen in „Fleisch und Blut übergegangen sein“ und ausgeführt werden, ohne dass der Betreffende sein Verhalten reflektiert. Häufig wird es ihm erst durch die entsprechenden Reaktionen anderer bewusst.

Sichtweisen des Sozialverhaltens

Sozialverhalten kann unter verschiedenen fachlichen Aspekten betrachtet werden. So ist es beispielsweise Teil der Psychologie, Biologie und Pädagogik. Entsprechend unterschiedlich wird die Definition von Sozialverhalten in einen größeren Rahmen eingeordnet und untersucht.

  • Die Pädagogik befasst sich naturgemäß vor allem mit dem erzieherischen Aspekt: Wie wirken Eltern, Lehrer und andere Bezugspersonen auf die Entwicklung des Sozialverhaltens bei Kindern ein und auf welche Weise können sozialverträgliches und förderliches Verhalten vermittelt und eingeübt werden?
  • Der Zweig der Biologie, der sich mit dem Sozialverhalten der Tiere beschäftigt, heißt Verhaltensbiologie. Hier werden durch Beobachtung alle den Tieren zur Verfügung stehenden Verhaltensweisen erforscht, mithilfe derer sie sich innerhalb einer Art verständigen und einordnen können. Dazu gehören beispielsweise Revierabgrenzungen und Brutpflege.
  • Die Psychologie untersucht vor allem die Auswirkungen nicht angemessenen Sozialverhaltens und ihre Ursachen, die oft in der Kindheit eines Menschen durch Mangel an fürsorglicher, respekt- und liebevoller Zuwendung begründet sind. Zuwendung ist eine wesentliche Voraussetzung für Kinder, das Verhalten der Bezugspersonen nachzuahmen, einzuüben und schließlich selbst anzuwenden.
Teilen: