Alle Kategorien
Suche

Sony VAIO - Motion Eye einschalten

Sony VAIO - Motion Eye einschalten1:26
Video von Peter Oliver Greza1:26

Ihr VAIO-Laptop hat eine integrierte Kamera, die "Motion Eye" heißt. Prima Sache, denn damit können Sie Bilder und Filme aufnehmen, per Video telefonieren, an Videokonferenzen teilnehmen etc. Wie das Einschalten Ihrer Kamera funktioniert, erfahren Sie hier.

So starten Sie Motion Eye bei Ihrem VAIO

  1. Als Erstes schalten Sie Ihren Computer ein. Motion Eye wird automatisch aktiviert. Das bedeutet, wenn Sie zum Beispiel über Skype mit jemandem per Videoschaltung kommunizieren möchten, können Sie das automatisch tun.
  2. Wenn Sie also bei Skype angemeldet sind und das Begrüßungsfenster sich öffnet, müssen Sie lediglich nach der Auswahl Ihres Skype-Partners (der natürlich online sein muss) entscheiden, ob Sie einfach mit ihm telefonieren wollen oder die Kamera zur Video-Telefonie nutzen möchten.
  3. Wenn Sie das tun wollen, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche und die Skype-Software greift automatisch auf Motion Eye zu. Die Kamera nimmt Sie während Ihres Videotelefonats auf und überträgt das Bild an Ihren Partner, umgekehrt genauso.
  4. Während dieses Softwarezugriffs durch Skype können Sie die Kamera nicht mit einer anderen (z.B. Videobearbeitungssoftware) nutzen. Sie müssen immer erst eine Anwendung schließen, bevor der Gebrauch von Motion Eye durch eine andere möglich ist. 
  5. Das heißt, beenden Sie Skype (oder eine von Ihnen genutze Instant Messaging Software), damit Motion Eye beim nächstenmal wieder direkt für die gewünschte Anwendung zur Verfügung steht.

Einschalten für ausschließliche Kamerafunktion

Wollen Sie VAIO Motion Eye nicht zur Kommunikation nutzen, sondern für das Erstellen eines Standbildes oder eines Films, oder stellen Sie beim Öffnen von Skype & Co. fest, dass Sie sie erst noch einschalten müssen, dann gehen Sie nach dem Einschalten Ihres Computers folgendermaßen vor.

  1. Klicken Sie auf Start, danach auf "alle Programme".
  2. Wählen Sie aus der Liste"VAIO Camera Capture Utility" und starten das Programm. Hier liegt manchmal der Fehler: Suchen Sie nicht nach "Motion Eye", denn so heißt lediglich die Kamera, nicht aber das Programm, das sie steuert.
  3. Sie können in VAIO Camera Capture Utility unter dem Punkt "Kamera" noch bestimmte Eigenschaften bearbeiten. Wenn beispielsweise das Licht zu schwach für Aufnahmen scheint, können Sie per Häkchen ein Kästchen aktivieren, das "Schwachlicht" heißt.
  4. Oder Sie möchten die Zeit für die Auslösung der Kamera (vgl. Selbstauslöser bei normalen Kameras) bestimmen. Auch das ist hier möglich. Ein Uhrsymbol zählt quasi rückwärts, einstellbar sind 5, 10,15 und 20 Sekunden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos