Was Sie benötigen:
  • Geeignete Software zum Anzeigen und Regulieren der CPU-Temperatur

Schützen Sie Ihr Sony Notebook vor Überhitzung

Ein lauter Lüfter bei einem Sony Notebook kann ganz verschiedene Ursachen haben, die mitunter zu schweren Hardwareschäden führen können.

  • So wird ein lauter Lüfter bei Notebooks - egal ob von Sony oder einem anderen Hersteller - häufig durch Verschmutzungen im Inneren des Gerätes hervorgerufen, die dazu führen, dass die Prozessorwärme nicht mehr so gut nach außen abgegeben werden kann.
  • Ein lauter Lüfter, der ständig auf der höchsten Stufe arbeitet, ist ein Indiz für eben diese Problematik.
  • Um Ihr Sony Notebook vor Überhitzungsschäden, die bis zu einem Headcrash führen können, zu schützen, sollten Sie das Gerät unbedingt rechtzeitig von einem Fachmann überprüfen und gegebenenfalls den Lüfter reparieren oder austauschen lassen.

So werden laute Lüfter leiser

Um herauszufinden, ob es tatsächlich notwendig ist, dass der Lüfter während des Betriebs auf der höchsten Stufe läuft, müssen Sie die Temperatur des Prozessors überprüfen.

  • Der erste Schritt dazu besteht darin, dass Control Center Ihres Notebooks aufzurufen, in dem Sie die Temperaturen in der Regel überwachen und regulieren können.
  • Sollte dies bei Ihrem Sony Notebook nicht möglich sein, können Sie sich die Prozessortemperatur in der Regel auch im Bios anzeigen lassen.
  • Oft hilft es auch ein Update des Bios durchzuführen, um die Steuerung des Lüfters zu optimieren.
  • Empfehlenswert ist es in jedem Fall, sich die kostenlose Software SpeedFan aus dem Internet herunterzuladen, mit der Sie die Prozessortemperatur jederzeit bequem ablesen können.
  • Ein anderes empfehlenswertes Programm ist Notebook Hardware Control, das nicht nur Temperaturen anzeigt, sondern auch die Geschwindigkeit des Prozessors Ihres Sony Notebooks nach Möglichkeit herunterfährt.
  • Dadurch werden in der Folge auch die CPU-Temperatur und die Lüftergeschwindigkeit geregelt, was die Lautstärke minimieren sollte.