Alle Kategorien
Suche

Sonntags Wäsche waschen - so geht's ohne Ruhestörung

Ärger mit den Nachbarn ist durchaus nichts Tolles. Mal geht es um Kinderlärm, dann um Renovierungsarbeiten oder wann man die Wäsche waschen kann. Viele Mieter meinen immer noch, dass Sonntags absolute Ruhe herrschen muss. Doch das stimmt nicht wirklich. Viele Mietverträge sind noch immer auf dem alten Stand, obwohl es neue Gerichtsurteile gibt. Es muss nicht zwangsläufig eine Ruhestörung sein, wenn Sie sonntags Wäsche waschen. Bevor es jedoch erneuten Streit gibt, sind hier einige Ratschläge.

So waschen Sie sonntags Ihre Wäsche ohne Ruhestörung!
So waschen Sie sonntags Ihre Wäsche ohne Ruhestörung!

Was Sie benötigen:

  • Gespräch mit den Nachbarn
  • Vibrationsdämpfer
  • Mieterbund

Ärger mit den lieben Nachbarn kann schon so einige Nerven kosten, vor allem wenn diese besonders pingelig sind. Doch lassen Sie sich nicht alles gefallen, schließlich haben Sie auch noch Rechte. Dazu gehört, dass man auch am Sonntag Wäsche waschen kann, ohne eine Ruhestörung zu begehen. Vielleicht sollten Sie jedoch einige Ratschläge beachten, bevor der Streit noch ganz ausartet.

Ohne Ruhestörung sonntags Wäsche waschen

  • Zuerst: Sie dürfen sonntags waschen! Für viele Berufstätige oder Schichtarbeiter bleibt einfach nur das Wochenende, um Hausarbeiten zu erledigen.
  • Um andere Nachbarn nicht auf die Palme zu bringen, ist es im eigenen Interesse angebracht, nicht gerade sonntags um 6 Uhr die Waschmaschine anzuschmeißen. Versuchen Sie auch die Mittagszeit einzuhalten. Vielleicht möchten Sie ja auch mal sonntags ausschlafen und wären genauso darüber verärgert, wenn um 6 Uhr morgends die Maschinen rattern.
  • Sie können aber vormittags, nachmittags oder abends Ihre Wäsche waschen. Allgemein sollte aber die Ruhezeit um 22 Uhr eingehalten werden.
  • Da neuere Maschinen mittlerweile sehr leise sind, kann man von Ruhestörung gar nicht mehr ausgehen. So sehen das auch sämtliche Gerichte und es gibt dazu viele neue Urteile zugunsten der Mieter.
  • Haben Sie eine ältere Waschmaschine oder eine, die auf "Wanderschaft" geht, gibt es dafür spezielle Vibrationsdämpfer. Sie können unter die Füße der Waschmaschine angebracht werden und dämpfen die typischen Maschinengeräusche. Es gibt auch Vibrations-Schutzmatten im Handel.
  • Ein Gespräch mit den Nachbarn kann aber auch schon viele Hürden nehmen. Wenn Sie Ihnen erklären, dass Sie berufstätig sind und es nicht anders machbar ist, können Nachbarn auch mal verständnisvoll einlenken. Erklären Sie, dass Sie die Ruhe- und Nachtzeiten einhalten wollen und das bei Problemen Sie jederzeit angesprochen werden können.
  • Machen Sie den Nachbarn klar, dass Sie wirklich nur im Notfall auch mal außerhalb der abgesprochenen Zeiten sonntags waschen. Dies kann sein, wenn z.B. das Kind oder das Tier ins Bett gepinkelt haben oder ein Magen-Darm-Virus bei Ihnen eingetroffen ist. Da ist es nämlich unzumutbar, die dreckige Wäsche tagelang herumliegen zu lassen, dann muss sie einfach sofort gewaschen werden.
  • Bei extremen Ärger mir Ihren Nachbarn, wäre ein Gang zu einem Mieterbund ratsam. Wenn nämlich ein dort ansässiger Rechtsanwalt mal einen Brief aufsetzt und Ihre Rechte erwähnt, kann man den nervigen Nachbarn ganz schnell den Wind aus den Segeln nehmen.
Teilen: